30. Hammer-Straßen-Fest
Jubiläumsfest knackt Traummarke

Münster -

Die Veranstalter sind zufrieden: Das Hammer-Straßen-Fest, das jetzt zum 30. Mal gefeiert wurde, hat ganz offensichtlich einen Besucherrekord aufgestellt.

Sonntag, 07.08.2016, 17:08 Uhr

 
  Foto: Oliver Werner

Eva-Maria Beermann hat einen Logenplatz erwischt. Sie sitzt in der ersten Reihe. Aber vor allem: Sie sitzt trocken. Gerade noch rechtzeitig, als kurz vor der Eröffnung des Hammer-Straßen-Festes die ersten, dicken Tropfen fallen, hat die Warendorferin es unter die Markise eines Cafés mit Blick auf die große Bühne vor der Josephs-Kirche geschafft. „Hier krieg ich alles mit“, sagt sie zufrieden.

So ganz viel ist das in dem Moment allerdings noch nicht. Sorgenvolle Blicke zum grauen Himmel, die Mienen betrübt: Die Veranstalter hätten sich gerade zum Auftakt ihres 30. Traditionsfestes am Samstagnachmittag die Sonne gewünscht. Was zu dem Zeitpunkt wohl niemand glaubt, sie kommt tatsächlich nur wenig später – kaum hat CDU-Ratsherr Georg Berding in Vertretung für den Oberbürgermeister das 50-Liter-Fass angestochen, da verziehen sich die Wolken. Und der Platz vor der Bühne füllt sich ruck-zuck. Tische und Bänke werden trocken gewischt, die Ersten nehmen Platz.

Hammer Straßenfest bei Sonnenschein

1/35
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner
  • 150.000 Besucher auf Westfalens größtem Straßenfest. Foto: Oliver Werner

Glück gehabt – Sitzmöglichkeiten werden schnell zur Rarität: Die Besucher strömen von allen Seiten herbei. Das Fazit des Wochenendes mal vorweg: „Positive Resonanz, Wir haben die 150 000-Marke wohl geknackt“, sagt Christian Stronzcyk von der Veranstaltungsagentur Orion. Er glaube eher, dass die Besucherzahl am Sonntagabend Richtung 200 000 geklettert ist.

„Freibier für alle“ ist zuvor zum Auftakt das Motto des Augenblicks. „Frauen und Kinder zuerst . . .“, ruft Moderator Christoph Hausdorf über den Kirchplatz, korrigiert sich aber schnell, als er sich die Warteschlange mal genauer ansieht: „Für die Kinder gibt’s Berliner.“

Partymeile Hammer Straße

1/15
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner
  • Tanz bis in die Nacht mit der Living Planet Band. Foto: Oliver Werner

Ob Bier, Berliner oder belegte Brötchen: Da wird gern zugegriffen. Die Tabletts, mit denen Rolf Bäumer, Dirk Andresen und Christa Hövelbernd vom Vorstand der Aktions- und Werbegemeinschaft Hammer Straße , ausschwärmen, sind im Nu leer geputzt. „Schmeckt lecker, vielen Dank, guter Anfang“, findet Bernd Herrmann, der zum ersten Mal dieses Fest besucht. Er ist neu in Münster , wohnt im Südviertel: „Und was ich hier so sehe, echt gut.“ Er war schon vor dem offiziellen Auftakt an den Ständen unterwegs: „Da ist für jeden etwas dabei.“

Da das Wetter später auch keine „Zicken“ mehr macht, geht die Rechnung der Veranstalter auf: „Ein Fest für die ganze Familie“ haben sie angekündigt – und jung und alt angelockt. „Bummeln, shoppen, lecker essen und trinken“, erwartet Andreas Wöstmann, als er sich in den Trubel stürzt.

Nach entsprechender Stärkung muss man sich auch mal bewegen: Die „Living Planet Band“ sorgt am Abend mit ihrer musikalischen Reise durch 30 Jahre Pop, Rock und Soul für die entsprechende Begleitmusik: Im Schatten der Josephs-Kirche darf getanzt werden.

Am Sonntag geht die Party weiter: Strahlender Sonnenschein begleitet die Besucher über die 1000-Meter-Festmeile, auf der am Nachmittag das Durchkommen immer schwieriger wird . . .

Tausende feiern auf dem Hammer Straßenfest

1/34
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
  • Das beliebte Straßenfest findet zum 30. Mal statt. Foto: Oliver Werner
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4211500?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847819%2F
Stadt möchte computergesteuertes System für kleine Rufbusse testen
Das Projekt Ioki läuft in Hamburg. Kleinbusse bringen Fahrgäste zum gewünschten Ziel, meist eine Bahn-Station.
Nachrichten-Ticker