Michael Müller verstorben
Götz Alsmann trauert um seinen Bassisten

Münster -

Kurz vor seinem 65. Geburtstag ist Michael Müller, langjähriger Bassist in der Band von Götz Alsmann, an den Folgen seiner schweren Krankheit gestorben. 

Mittwoch, 23.11.2016, 18:11 Uhr

Michael Müller 
Der musikalische Fels der Götz-Alsmann-Band: Der Bassist Michael Müller ist am 23. November gestorben. Foto: Reinhard Baldauf

Am Mittwochabend spielt die Götz-Alsmann-Band in der Hamburger Laeiszhalle , es ist eines von vielen Konzerten der erfolgreichen Broadway-Tornee. Und dennoch alles andere als Routine. Denn in der Nacht zuvor ist Michael Müller gestorben, der langjährige Bassist der Band. „Er war der beste Freund, den man haben konnte“, sagt Götz Alsmann spürbar bewegt.

Die beiden waren seit genau 40 Jahren ein musikalisches Gespann: 1976 lernten sie sich in der Osnabrücker “Blues Company” kennen. Ende der 70er-Jahre gehörte Michael Müller zu den Gründungsmitgliedern der „Sentimental Pounders“, Ende der 80er-Jahre machte er nahtlos mit der Götz-Alsmann-Band weiter. Es folgten Tausende Konzerte, Rundfunk- und Fernsehproduktionen, CD-Aufnahmen – fast immer war Michael Müller dabei. Seinen Beruf als Landschaftsbauer und Gartendesigner hat der Osnabrücker dennoch nicht aufgegeben.

Seine schwere Krankheit zwang ihn schon im Sommer 2015 zu einer Pause. Zuletzt war er noch im März mit der Götz-Alsmann-Band aufgetreten – bis seine Kräfte es nicht mehr zuließen. Er starb in der Nacht zum 23. November, zwei Wochen vor seinem 65. Geburtstag.

Der Facebook-Post wird geladen
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4454702?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847814%2F
Nach Schlägerei vorm "Linus": Mordkommission eingerichtet
Am Warendorfer Club "Linus" kam es in der Nacht zu Sonntag zu einer schweren Auseinandersetzung.
Nachrichten-Ticker