Wirt bekommt „kalte Füße“
AfD sagt Veranstaltung in Münster ab

Münster -

Der AfD-Landesvorsitzende Martin Renner hätte am Mittwoch in Münster sprechen wollen. Doch die Veranstaltung wurde kurzfristig abgesagt.

Dienstag, 29.11.2016, 20:07 Uhr aktualisiert: 29.11.2016, 21:24 Uhr
Der AfD-Landesvorsitzende Martin Renner  
Der AfD-Landesvorsitzende Martin Renner   Foto: dpa

Die AfD Münster hat die Veranstaltung mit ihrem Landesvorsitzenden Martin Renner abgesagt. Sie wird „ersatzlos gestrichen“, sagte am Dienstagabend Helmut Birke , Sprecher des münsterischen AfD-Kreisverbandes, gegenüber unserer Zeitung. Eigentlich sollte Renner am Mittwochabend in der Gaststätte Kranefeld an der Grevener Straße sprechen.

Der Gastwirt des Veranstaltungslokals hatte laut Birke in den vergangenen Tagen „massive Anrufe“ erhalten. Daraufhin habe er sich entschlossen, sein Lokal am Mittwoch zu schließen. Birke: „Er fürchtete um seine Existenz. Da ist es ihm zu heiß geworden.“ Birke sprach in diesem Zusammenhang von einer „Niederlage für die Demokratie“. Er wollte am Abend nicht ausschließen, dass die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt an einem anderen Ort nachgeholt wird.

Mehr zum Thema

Absage in Steinfurt: Auch in Burgsteinfurt sagte die AfD jüngst eine Veranstaltung ab. Begründung: Frauke Petry sei krank .

Mitgliederzahl: In Münster hat die rechtspopulistische AfD nach eigenen Angaben steigende Mitgliederzahlen .

Proteste: Im September kam es rund um einen Stand der AfD in Münster zu Auseinandersetzungen .

Absage in Münster: Bereits im Januar fiel eine AfD-Veranstaltung in Münster wegen großer Proteste aus - die Gegendemo fand trotzdem statt .

...

Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ will nach Auskunft von Carsten Peters, der am Abend durch unsere Zeitung von der Absage erfahren hatte, „erst einmal“ an der für Mittwoch geplanten Protestkundgebung festhalten. Beginn ist um 18 Uhr. Die Teilnehmer wollen sich an der Ecke Grevener Straße/Nienkamp in Sichtweite der Gaststätte treffen. Geplant sind Redebeiträge und Musik. Das Bündnis wirft dem AfD-Landesvorsitzenden Renner vor, rassistisch und nationalistisch zu agieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4467927?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847812%2F4847814%2F
Zwei Verletzte bei Auffahrunfall
Mit voller Wucht war der Kleintransporter eines Paketdienstes auf den stehenden Mercedes aufgefahren.
Nachrichten-Ticker