Krankheitsstand
Viele Infekte – leere Büros

Münster -

Grippe und Erkältung: Viele Kollegen sind im Winter krank. Und die Gefahr ist groß, sich selbst anzustecken. Auch in Münster sind die Büros flächendeckend ausgedünnt.

Mittwoch, 04.01.2017, 16:01 Uhr

Krankheitsstand : Viele Infekte – leere Büros
Die Nase läuft und läuft und läuft: Schnupfen hat man in der Regel sowohl bei einer Erkältung als auch bei einer echten Grippe. Foto: dpa

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – das sind die Übeltäter, die im Moment flächendeckend für leere Büros sorgen – zum Beispiel in der Stadtverwaltung Münster . „Unser Krankenstand ist etwa doppelt so hoch wie sonst um diese Zeit“, bilanziert Pressesprecher Joachim Schiek . Die Infektionswelle habe in diesem Jahr sehr heftig zugeschlagen, meldet er auf Anfrage.

Auch in Münsters Krankenhäusern zeigt sich, dass die Mitarbeiter dort „ausgedünnt“ sind. Sowohl in Verwaltung als auch im Pflegebereich gab und gibt es Krankmeldungen, heißt es unter anderem aus Raphaelsklinik- und Clemenshospital. Schon vor Weihnachten sei die Zahl der schweren Infekte angestiegen.

Mehr zum Thema

Erkältung oder Grippe: Was sind die Unterschiede?

Die Erkältung geht um: So schützt man sich am Arbeitsplatz

Tipps zur Vorbeugung gegen Krankheiten: Der Erkältung davonlaufen

...

„Verschont“ geblieben sei man noch im Franziskus-Hospital, berichtet Sprecherin Marlene Lepper. Und auch im Universitätsklinikum läuft zurzeit alles relativ normal.

Vor den Festtagen allerdings habe man vielfach auch in der Patienten-Aufnahme mit Magen-Darm-Viren zu kämpfen gehabt, die sich oftmals als so aggressiv herausgestellt hätten, dass Betroffene auch eine Nacht in der Obhut der Klinik bleiben mussten.

Beste Vorsorge sei: „Die Hygieneregeln beachten.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4538261?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4847811%2F
Nachrichten-Ticker