Jugendprinzengarde aktiv
Bauchtanz zum Finale der Ehrenbärchen-Prüfung

Münster -

Die Stadtjugendprinzengarde ernannte Prinzgardist Frank Hoffmann und den Präsidenten der Narrenfreunde Hiltrup, Oliver Schmidt, zu Ehrenbärchen.

Sonntag, 08.01.2017, 23:01 Uhr

Neue Ehrenbärchen (v.l.): Jugendprinz Tobias Tarp, Frank Hoffmann, Bauchtänzerin Elke Birker, Oliver Schmidt und Jugendprinzessin Lena Dülberg.
Neue Ehrenbärchen (v.l.): Jugendprinz Tobias Tarp, Frank Hoffmann, Bauchtänzerin Elke Birker, Oliver Schmidt und Jugendprinzessin Lena Dülberg. Foto: hpe

Die Jugendprinzengarde hat zwei neue Ehrenbärchen in ihren Reihen. Prinzgardist Frank Hoffmann und der Präsident der Narrenfreude Hiltrup , Oliver Schmidt , bekamen am Samstagabend das „kleine Verdienstkreuz der närrischen Jugend“ im Handorfer Wersehof verliehen.

Hoffmann ist seit über einem Jahrzehnt im lokalen Karneval aktiv. Zunächst als Senator und Vorstandsmitglied bei der KG Freudenthal, bevor ihn dann 2009 die Prinzengarde als kreativen Wagenbaumeister entdeckte. „Auf ihn ist immer Verlass, und er nimmt sein Amt mit großem Ehrgeiz wahr“, so Laudator und Ex-Prinz Ulf Imort. In dieser Session ist Hoffmann, der Inhaber einer Sanitärfirma ist, als Adjutant von Prinz Ingo Veltmann ganz vorn mit dabei. Das Prinzenlied entstand unter Hoffmanns Regie. „Alle Ämter erfüllt er mit hundertprozentigem Einsatz“, so Imort über seinen Gardistenkollegen.

Ein Garant für eine ideenreiche Neugestaltung des münsterischen Karnevals ist Oliver Schmidt. Der Chef eines Pflegebüros gehörte 2009 zu den Gründern der Narrenfreunde Hiltrup. Mit seiner Idee, einen personifizierten Karnevalsorden zu kreieren, setzte Schmidt ein dickes Ausrufezeichen. Zunächst bekam 2015 Stadtmusikant Onkel Willy eine Sonder-Edition, in dieser Session ging das närrische Edelmetall am langen Band an den Kinderliedermacher Detlev Jöcker. „Wir haben mit ihm grandiose Projekte gemeistert“, so Laudator Falk Westerholt, Vizepräsident der Narrenfreude. Zur Ehrenbärchen-Prüfung gehörte zum Finale des gelungenen Abends ein orientalischer Bewegungstest unter Regie der Bauchtänzerin Elke Birker, die als „Ayla“ gefiel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4546141?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4847811%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker