Stadt bereitet sich auf AfD-Empfang und Anti-AfD-Demo vor
Zeichen des Protests: Europafahnen hängen schon

Münster -

(Aktualisiert) Viele Geschäfte werden früher schließen, an Gebäuden sollen die Lichter ausgehen, und das Rathaus wird von der Polizei abgesperrt: Münsters Innenstadt steht alles andere als ein normaler Freitag bevor. Die Vorbereitungen für den Empfang der AfD im Rathaus und die Groß-Demo dagegen laufen. 

Freitag, 10.02.2017, 11:40 Uhr aktualisiert: 10.02.2017, 16:22 Uhr
Die ersten Europafahnen hängen bereits an Giebelhäusern auf dem Prinzipalmarkt – als Zeichen des Protestes gegen den AfD-Empfang am Nachmittag.
Die ersten Europafahnen hängen bereits an Giebelhäusern auf dem Prinzipalmarkt – als Zeichen des Protestes gegen den AfD-Empfang am Nachmittag. Foto: Oliver Werner

(Aktualisierung - 14.15 Uhr) Noch ist kein Demonstrant in Sicht - die Vorboten des Protestes gegen den AfD-Empfang aber werden immer sichtbarer: Ein von der Stadt beauftragter privater Sicherheitsdienst hat das Rathaus umstellt und bewacht es. Fahrräder können dort nicht mehr abgestellt werden, Passanten nicht mehr sitzen oder stehen. Polizeiwagen stehen seit dem Mittag auf dem Prinzipalmarkt. Und immer mehr Europafahnen hängen an den Giebelhäusern. Auch Absperrgitter, mit denen das Rathaus für den Empfang abgeriegelt werden soll, stehen schon bereit. 

Das Medienecho, das der Protest gegen den Empfang der AfD schon im Vorfeld hervorruft, ist groß. Immer mehr Kamerateams rücken an. Fernseh-Teams interviewen beispielsweise Franz-Ludwig Feldhaus , Juniorchef der Traditionsgaststätte Stuhlmacher, der heute bereits gegen 17 Uhr sein Lokal schließen will.

Stadt bereitet sich auf AfD-Empfang und Demo vor

1/12
  • Die Polizei hat bereits am Mittag Stellung vor dem Rathaus bezogen.

    Foto: Oliver Werner
  • An den Giebelhäusern auf dem Prinzipalmarkt sind Europafahnen befestigt.

    Foto: Oliver Werner
  • Auch im Rathausinnenhof ist die Polizei bereits am Mittag präsent.

    Foto: Oliver Werner
  • Münsters „gute Stube“ steht am Tag des AfD-Empfangs im Zeichen der Europafahne - dafür haben die Kaufleute gesorgt.

    Foto: Oliver Werner
  • An den Giebelhäusern auf dem Prinzipalmarkt sind Europafahnen befestigt.

    Foto: Oliver Werner
  • An den Giebelhäusern auf dem Prinzipalmarkt sind Europafahnen befestigt.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Polizei hat bereits am Mittag Stellung vor dem Rathaus bezogen.

    Foto: Ralf Repöhler
  • An den Giebelhäusern auf dem Prinzipalmarkt sind Europafahnen befestigt.

    Foto: Oliver Werner
  • An den Giebelhäusern auf dem Prinzipalmarkt sind Europafahnen befestigt.

    Foto: Ralf Repöhler
  • Die Absperrgitter stehen schon bereit.

    Foto: Ralf Repöhler
  • Europafahnen hängen am frühen Nachmittag bereits an fast allen Giebelhäuschen.

    Foto: Ralf Repöhler
  • Das Medienecho ist groß: Franz-Ludwig Feldhaus, Juniorchef der Traditionsgaststätte Stuhlmacher, wird interviewt.

    Foto: Ralf Repöhler

Mit Behinderungen muss gerechnet werden

In Münsters Innenstadt muss am heutigen Freitag wegen der Kundgebung gegen den AfD-Empfang mit umfangreichen Behinderungen rund um den Prinzipalmarkt gerechnet werden. Die Gegendemonstration zwischen St.-Lamberti-Kirche und der Gaststätte Stuhlmacher beginnt um 17.30 Uhr, viele Teilnehmer werden schon früher in der Stadt erwartet. Die Polizei rechnet mit 5000 Demonstranten. Das Rathaus wird weiträumig abgesperrt. Streifenwagen bezogen schon am Mittag Stellung im Rathausinnenhof und vor dem Rathaus. 

Auch Geschäftsleute setzen Zeichen gegen die AfD

Viele Geschäfte auf dem Prinzipalmarkt werden früher schließen. Die Geschäftsleute auf dem Prinzipalmarkt wollen zudem die Außenbeleuchtung ausschalten, wenn die AfD ihren Empfang im Rathaus abhält. Zudem werden an Giebelhäusern große Europafahnen hängen. Die ersten Flaggen wurden bereits am Morgen befestigt.

Auch die Kirchen setzen ein Zeichen. In der Überwasserkirche beginnt um 16.45 Uhr ein ökumenisches Friedensgebet, „um ein Zeichen für Toleranz, Dialogbereitschaft, Fremdenfreundlichkeit und die unantastbare Würde jedes Menschen zu setzen.″

Busse umfahren die Innenstadt

Wegen der Sperrung des Prinzipalmarktes umfahren die Busse von 15 bis 24 Uhr die Innenstadt, teilen die Stadtwerke mit. Die betroffenen Buslinien fahren wie folgt: Die Linien 1 und 9 fahren in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Bült und Neutor über die Münzstraße; die Linien 2, 4, 10 und 14 fahren in Richtung Alte Sternwarte, Clemenshospital, Meckmannweg bzw. Zoo ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz und Antoniuskirche zur Weseler Straße; die Linien 11, 12, 13, 22 und N80 fahren in Richtung Coesfelder Kreuz/Gievenbeck ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz, Antoniuskirche, Weseler Straße und Aegidiistraße zur Haltestelle Aegidiimarkt. Nicht angefahren werden die Haltestellen Engelenschanze, Raphaelsklinik, Klemensstraße, Domplatz und Prinzipalmarkt.  

Mehr zum Thema

Gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus setzen: Viele Vereine und Bündnisse wollen teilnehmen

Protest: Prinzipalmarkt-Kaufleute schalten das Licht aus und hissen Europafahnen

Gastronomie: Stuhlmacher und Pfefferkorn schließen früher

Sicherheitsmaßnahmen: Polizei sperrt Rathaus weiträumig ab

Wir berichten am Nachmittag von den aktuellen Entwicklungen rund um die Kundgebung und den AfD-Empfang im Liveticker

...

Ablaufplan der Kundgebung (aktualisiert)

Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ hat für die Kundgebung gegen den AfD-Empfang folgenden Ablauf vorgesehen:

► 17.30 Uhr: Begrüßung und Redebeitrag des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“

► 17.40: Redebeitrag des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)

► 17.45 Uhr: Musik des Chors „Die Untertanen“

► 17.55: Redebeitrag des Integrationsrates der Stadt Münster

► 18 Uhr: Musik des Duos „Cuppatea“

► 18.20 Uhr: Redebeitrag des DGB

► 18.30 bis 19 Uhr: Lautstarker Gegenprotest zur Einlassphase der AfD ins Rathaus

► 19.05 bis 19.30 Uhr: Beitrag geflüchteter Menschen aus Afghanistan mit Unterstützung des Flüchtlingsnetzwerks Hiltrup / Drensteinfurt mit anschließender Schweigeminute

► 19.30 Uhr: Redebeitrag von Pfarrer Martin Mustroph (evangelische Kirche)

► 19.45 Uhr: Redebeitrag der Antifaschistischen Linken Münster

► 19.50 Uhr: Musik der Band „Donots“

► 20.20 Uhr: Redebeitrag des Vereins Christopher Street Day

► 20.25 Uhr: Musik der Band „Empty Veins“

► 20.40 Uhr: Redebeitrag der Interventionistischen Linke

► 20.45 Uhr: Musik von Anita Cronjäger und Redebeitrag des Bündnisses Frauen gegen die AfD

► 21 Uhr: Redebeitrag von Umweltverbänden

► 21.05 Uhr: Bahia

► 21.20 Uhr: Verabschiedung/Schlusswort

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4619227?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4847810%2F
Nachrichten-Ticker