Städtetag: Oberbürgermeister soll 2018 Präsident werden
Lewe soll sich für 3400 Orte stark machen

Münster -

(Aktualisiert) Markus Lewe, seit 2009 Oberbürgermeister der Stadt Münster, ist als künftiger Präsident des Deutschen Städtetages vorgesehen. Dann müsste er sich für 3400 Städte und Gemeinden stark machen.  

Dienstag, 28.02.2017, 15:02 Uhr

Oberbürgermeister Markus Lewe st als künftiger Präsident des Deutschen Städtetages nominiert.
Oberbürgermeister Markus Lewe st als künftiger Präsident des Deutschen Städtetages nominiert. Foto: Matthias Ahlke

Er könnte sich alsbald in einer Reihe prominenter Namen und früherer Amtskollegen wiederfinden: Denn schon Willy Brandt (Berlin), Hans Koschnick (Bremen), Petra Roth (Frankfurt) und Christian Ude (München) verschafften als Präsidenten des Deutschen Städtetags rund 3400 Städten und Gemeinden mit ihren Anliegen Gehör in der bundesdeutschen Politik. Ab 2018 soll Münsters Oberbürgermeister den kommunalen Spitzenverband führen, wie es am Dienstag aus örtlichen CDU-Kreisen hieß. Lewe selbst wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Seit 2009 ist der 51-jährige CDU-Politiker Oberbürgermeister in Münster und gehört bereits dem Präsidium des Deutschen Städtetags an. Er soll die Nachfolge seiner Ludwigshafener Kollegin Dr. Eva Lohse (61) übernehmen, die sich bei der Kommunalwahl in Rheinland-Pfalz in diesem Jahr nicht mehr als Oberbürgermeisterin bewerben und infolgedessen ihre Aufgabe als Städtetagspräsidentin zum Jahresende niederlegen wird, heißt es.

Münsters CDU-Fraktionschef Stefan Weber zeigte sich in einer Pressemitteilung hocherfreut über die Nominierung Lewes: „Eine Auszeichnung für die Stadt und ihren Oberbürgermeister, noch nie hatte ein Münsteraner dieses Amt!“

Mehr zu Oberbürgermeister Markus Lewe:
...

Lewe wurde dem Vernehmen nach für die Nachfolge in diesem Ehrenamt von der CDU /CSU-Gruppe im Verband nominiert, die derzeit das zwischen den Parteien wechselnde Vorschlagsrechtsrecht für die Besetzung der Verbandsspitze hat. Die formelle Entscheidung soll nach Informationen unserer Zeitung auf der Hauptversammlung des Deutschen Städtetags in Nürnberg am 1. Juni fallen.

Die in dem Verband zusammengeschlossenen Städte und Gemeinden haben insgesamt rund 51 Millionen Einwohner. Der Deutsche Städtetag setzt sich für die Anliegen der Kommunen ein, insbesondere für den Erhalt der finanziellen Handlungsfähigkeit.

Markus Lewe wurde im September 2015 im ersten Wahlgang als Oberbürgermeister in Münster wiedergewählt. Der studierte Verwaltungswirt steht seit 2009 an der Spitze der Stadt. Er ist verheiratet, Vater von fünf Kindern und hat drei Enkel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4672446?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4847810%2F
Bewohnerin überrascht zwei Einbrecher
Im Krüskamp hat eine Bewohnern bislang unbekannt Einbrecher – hier ein Symbolbild – in ihrer Küche erwischt.
Nachrichten-Ticker