Verwaltungsvorschlag
Drei Sonntage geöffnet

Münster -

Drei offenen Sonntag will die Stadt Münster nun wieder genehmigen. Der Betriebsausschuss für Marketing beschäftigt sich am 7. März mit dem heiklen Thema, dass im vergangenen November noch Thema eines Bürgerentscheids war.

Mittwoch, 01.03.2017, 20:03 Uhr

Unter anderem beim Hammer Straßenfest sollen die Geschäfte öffnen dürfen. 
Unter anderem beim Hammer Straßenfest sollen die Geschäfte öffnen dürfen.  Foto: Matthias Ahlke

Die Stadt Münster will nun wieder drei verkaufsoffene Sonntage genehmigen. Die Verwaltung schlägt dem Rat vor, beim Hiltruper Frühlingsfest , beim Handorfer Herbst und beim Hammer-StraßenFest das Offenhalten der Geschäfte am Sonntag zu gestatten.

Der Betriebsausschuss für Marketing beschäftigt sich am Dienstag (7. März) als erstes Gremium mit dem in Münster seit dem Bürgerentscheid im November 2016 heiklen Thema. Bekanntlich gibt es seit dem Votum gegen die Ladenöffnung an einem Adventssonntag in Münster derzeit gar keine Erlaubnis mehr für verkaufsoffene Sonntage.

Bei den drei nun zur Abstimmung stehenden Veranstaltungen sieht die Verwaltung alle gesetzlichen Bedingungen für die Genehmigung erfüllt. Die drei Termine seien veranstaltungsgebunden, die jeweiligen traditionellen Stadtteil- oder Viertelfeste zögen mehrere Zehntausend Besucher an. Der erste verkaufsoffene Sonntag zum Hiltruper Frühlingsfest soll am 21. Mai stattfinden.

Mehr zum Thema

Bürgerentscheid Münster lehnt Verkauf am Sonntag ab

Verdi jubelt über Abstimmungserfolg:  Münster nimmt sich sonntags frei

Grundgesetz schützt arbeitsfreien Sonntag:  Kein Rütteln an der Sonntagsruhe

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4675429?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4847809%2F
In der Fairteilbar werden in großem Stil Lebensmittel gerettet
Heute gibt es im Laden der Fairteilbar unter anderem Grapefruits und Mandarinen. Susanne Kemper (r.) und Janis Metheja freuen sich, dass das Konzept der Fairteilbar sich bewährt.
Nachrichten-Ticker