Trauerfall
Älteste Münsteranerin mit 110 gestorben

Münster -

Die älteste Münsteranerin ist tot. Im vergangenen Dezember feierte sie ihren 110. Geburtstag. Damals gab sie den jüngeren Mitbürgern einen einfachen Ratschlag mit auf den Weg.

Mittwoch, 22.03.2017, 06:03 Uhr

Aenne Stockhorst, hier kurz vor ihrem 110. Geburtstag im vergangenen Dezember, ist tot .
Aenne Stockhorst, hier kurz vor ihrem 110. Geburtstag im vergangenen Dezember, ist tot . Foto: Dirk Anger

Die Stadt trauert um ihre älteste Bürgerin: Im Alter von 110 Jahren ist Aenne Stockhorst am Montagabend verstorben. Bis zum Schluss nahm die hochbetagte Münsteranerin aktiv am Leben teil, wohnte allein in ihrem Haus im Norden der Stadt, wo sich ihre beiden Töchter abwechselnd um die Mutter kümmerten.

Zu Kaiserzeiten wurde Aenne Stockhorst, die im vergangenen Dezember ihren 110. Geburtstag im Kreis von Freunden und Familie feierte, geboren. Ihre große Liebe gehörte bis zuletzt der Musik: Diese Leidenschaft teilte Aenne Stockhorst mit ihrem Mann Heinrich, dem verstorbenen früheren münsterischen Domorganisten. Beide sind in Isselburg aufgewachsen, wohnten auf derselben Straße und heirateten 1938. Nach den Kriegswirren fand die Familie ab 1950 in Münster eine neue Heimat. Aenne Stockhorst ging in Geselligkeit auf. „Allein bin ich nicht gerne“, gestand sie kurz vor ihrem letzten Geburtstag.

Sie genoss es, sich modisch zu kleiden, und ging auch im hohen Alter locker für ein paar Jahrzehnte jünger durch. Stricken gehörte für sie zur täglichen Freizeitbeschäftigung. Bis zu zwölf Schals fertigte sie pro Jahr für den guten Zweck. Und trank gerne am Abend ein Gläschen Rotwein. Der katholischen Kirche tief verbunden, strahlte die 110-Jährige eine beneidenswerte Lebensfreude und Zuversicht aus: „ Machen Sie es mir nach, das Leben ist schön“ , schlug sie anlässlich des runden Geburtstags im vergangenen Dezember ihren jüngeren Mitbürgern vor.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4718353?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4847809%2F
Urteil: Vier Angeklagte müssen lange Haftstrafen antreten
Fall von besonders schwerer Brandstiftung: Urteil: Vier Angeklagte müssen lange Haftstrafen antreten
Nachrichten-Ticker