Initiative „Pulse of Europe“
1500 bei Kundgebung für Europa

Münster -

Zum vierten Mal riefen die münsterischen Organisatoren der bundesweiten Initiative „Pulse of Europe“ am Sonntag zu einer Kundgebung für Europa auf – und rund 1500 Münsteraner kamen laut Veranstalter.

Sonntag, 02.04.2017, 17:04 Uhr

Mehrere Hundert Menschen kamen am Sonntagnachmittag zur Pulse-of-Europe-Kundgebung auf den Domplatz.
1500 Menschen kamen nach Angaben der Veranstalter am Sonntagnachmittag zur Pulse-of-Europe-Kundgebung auf den Domplatz. Foto: Oliver Werner

Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark.

Am kommenden Sonntag (9. April) um 14 Uhr soll erneut auf dem Domplatz demonstriert werden.

Hunderte für Europa

1/12
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
  • Erstmalig fand die Veranstaltung auf dem Domplatz statt, nachdem die Europa-Fahne in den Wochen zuvor auf dem Prinzipalmarkt geweht hatte. Die Teilnehmer machten sich auch diesmal wieder für den Erhalt eines demokratischen, rechtsstaatlichen und vereinten Europa stark. Foto: Oliver Werner
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4742386?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4894305%2F
Tipps für den stressfreien Weihnachtsmarkt-Besuch
Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt, von wo aus auch die Einkaufsstraßen der Innenstadt gut erreichbar sind.
Nachrichten-Ticker