Rot-Rot-Grün für NRW?
Initiative wirbt für Wechsel

Münster -

Rainer Bode, Theo Sträßer, Rüdiger Sagel. Diese Namen stehen für politische Streitkultur in Münster. Die drei Herren wollen Rot-Rot-Grün im Land.

Freitag, 07.04.2017, 12:04 Uhr

Rainer Bode, Theo Strässer und Rüdiger Sagel (v.l.) 
Rainer Bode, Theo Strässer und Rüdiger Sagel (v.l.)  Foto: Oliver Werner

„Gebt Rot-Rot-Grün eine Chance“: Unter diesem Motto hat sich jetzt in Münster eine parteiübergreifende Initiative zusammengefunden. Unter den 26 Erstunterzeichnern sind unter anderem Rüdiger Sagel (Linke), Theo Sträßer ( SPD ) und Rainer Bode (Grüne).

"Sachthemen im Vordergrund"

Wie Bode betont, stehen bei der Initiative Sachthemen im Vordergrund – wobei die Akteure davon überzeugt seien, dass diese Themen am ehesten von einem Bündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei umgesetzt würden. Sollte es tatsächlich in Düsseldorf und Berlin zu einem solchen Bündnis kommen, werde man nicht die Hände in den Schoß legen – sondern sich weiter dafür engagieren, dass die von der Initiative formulierten Ziele und Vorhaben auch umgesetzt werden.

Das fordert die Initiative

Gefordert wird unter anderem eine Bürgerversicherung. Der Arbeitsmarkt soll reformiert, Niedriglöhne und Befristungen beseitigt werden. Daneben werden Nachhaltigkeit und Klimaschutz ohne Atomstrom, eine Steuerreform und ein inklusives Bildungssystem gefordert. Außen- und Verteidigungspolitik sollten, wie es heißt, antimilitaristisch sein. Insgesamt gehe es um eine „sichere, sozial gerechtere und ökologisch Zukunft“ mit mehr Chancengerechtigkeit. Die Akteure wollen ihre Initiative bundesweit ausdehnen. Zudem sind Diskussionsveranstaltungen geplant.  

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4752383?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F4847808%2F4894305%2F
Bürgerbus kollidiert mit Auto
Vier Schwerverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto
Nachrichten-Ticker