„Kaum Personal zu finden“
Sudmühlenhof schließt Ende des Jahres

Münster-Sudmühle -

Ein reguläres Restaurant ist der Sudmühlenhof schon seit über zehn Jahren nicht mehr. Doch auch als Veranstaltungsort für Feste und Jubiläen ist er nur noch bis Ende des Jahres geöffnet.

Dienstag, 06.06.2017, 06:50 Uhr aktualisiert: 06.06.2017, 07:07 Uhr
Der Sudmühlenhof wird noch bis Ende des Jahres als Veranstaltungshaus für Feiern genutzt.
Der Sudmühlenhof wird noch bis Ende des Jahres als Veranstaltungshaus für Feiern genutzt. Foto: Matthias Ahlke

Eine weiteres Traditionslokal verabschiedet sich aus Münsters klassischer Ausflugslandschaft an der Werse: Der Sudmühlenhof stellt Ende des Jahres seinen Betrieb ein. Eigentümer Hendrik Eggert („Landhaus Eggert“) betont, der Schritt sei schon seit Längerem geplant gewesen. Alle für 2017 geplanten Veranstaltungen seien „absolut gesichert“.

Die Gaststätte an der Sudmühle war 2005 von Familie Eggert übernommen worden. Nach einem Jahr Restaurantbetrieb wurde beschlossen, das idyllisch gelegene Anwesen ausschließlich als Veranstaltungsort zu nutzen: Hier werden seitdem Hochzeiten, Familienfeste oder Jubiläen gefeiert.

Große Personalnot

Mit dem wirtschaftlichen Erfolg sei er zufrieden, betont Eggert, die Nachfrage sei groß. Das Problem: Es sei immer schwieriger, ein solches Haus zu betreiben und vor allem Mitarbeiter zu finden, die zu sehr unregelmäßigen Zeiten und am Wochenende bis spät in die Nacht arbeiten wollen. Ein branchenübergreifendes Phänomen, wie Eggert berichtet. Obwohl auch Familienmitglieder im Sudmühlenhof mitarbeiten, sei die Personalnot groß: „Wir reiben uns auf.“

Sudmühlenhof wird zum Wohnhaus

Viele Mitarbeiter im Restaurantfach pflegen alle zwei Jahre die Anstellung zu wechseln. Von Arbeitsplatzverlust könne bei Schließung des Sudmühlenhofs darum keine Rede sein, im zwei Kilometer entfernten Landhaus gebe es genug zu tun: „Die Mitarbeiter, die bleiben wollen, bleiben auch.“ Das Gebäude soll erhalten bleiben und künftig als Wohnhaus dienen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4905698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker