Vom Partylöwen zum Internetunternehmer
Das digitale Münster holt auf

Münster -

Jan Beckers hat immer neue Ideen. Unter dem Dach der Hitfox-Gruppe gründete er mit Mitstreitern bereits etliche Firmen. Den Grundstock legte der 34-Jährige in seiner Heimatstadt Münster.

Donnerstag, 10.08.2017, 19:08 Uhr

Jan Beckers pendelt zwischen seinem Firmensitz in Berlin und seiner Heimatstadt Münster. Der 34-Jährige besitzt kein Auto und nutzt für seine Strecken meistens die Bahn.
Jan Beckers pendelt zwischen seinem Firmensitz in Berlin und seiner Heimatstadt Münster. Der 34-Jährige besitzt kein Auto und nutzt für seine Strecken meistens die Bahn. Foto: Robert Lehmann

Einmal im Monat reist Internetunternehmer Jan Beckers für ein Wochenende von Berlin nach Münster. Seine Eltern leben in dieser Stadt. Außerdem hat der 34-Jährige noch eine Wohnung in seiner alten Heimat: „Ich bin total gerne in Münster.“ Momentan hat er dafür aber nur wenig Zeit, weil er sich mit der Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft beschäftigt. Beckers gründete unter dem Dach der „Hit-Fox-Group“ die Plattform „Heartbeat Labs“.

Mit Firmengründungen kennt sich Jan Beckers aus. Sechs Firmen hob er in den vergangenen zehn Jahren mit seinen Mitstreitern in der Hitfox-Group aus der Taufe, ebenso 20 Tochterfirmen, bilanziert er. Die Ideen scheinen dem jungen Unternehmer nicht auszugehen, nur vorerst möchte er sich auf das Thema Gesundheit konzentrieren.

Gesundheit ist fast der letzte Bereich, der noch nicht digitalisiert wurde.

Jan Becker

„Gesundheit ist fast der letzte Bereich, der noch nicht digitalisiert wurde“, so Beckers. Ihm ist bewusst, sagt er, dass es Ärzte und Apotheker geben würde, die darin Vorteile sehen – Beckers kennt aber auch „Beharrungskräfte“, die sich dagegen aussprechen würden. In jedem Fall ist der Unternehmer überzeugt, dass beispielsweise die Thematik der digitalen Patientenakte in Deutschland bisher verschleppt worden sei. Beckers: „Auch in der Politik spüren wir als Internetplattform eine Bereitschaft zum Wandel.“ Vorsichtige Unterstützung gebe es von Krankenkassen.

Für ihn als Internetunternehmer sei die digitale Medizin spannend. Teile der Diagnose könnten übernommen werden. Beckers denkt an die Telemedizin vor allem in ländlichen Bereichen, in denen Ärzte fehlen würden. „Gesundheit ist ein Stück Marktwirtschaft und ein Stück Planwirtschaft“, fasst der 34-jährige Beckers zusammen. Jetzt liege es an ihnen, den Fortschritt anzutreiben.

Wanderer zwischen den Welten

Bleibt Jan Beckers Zeit, dann ist er ein Wanderer zwischen zwei Welten. In Berlin ist der 34-Jährige Mitglied des Management-Teams von Hitfox mit rund 1000 Beschäftigten. In Münster ist Jan Beckers der „Party-König“.

Der 34-Jährige gründete damals in Münster den Party-Typ „Night of the Profs“. Die Partys werden auch heute noch von ihm organisiert. Seine Kreativität ist aber auch regelmäßig bei dem Projekt „We love Münster“ im Heaven gefragt. Beckers: „Für den guten Zweck.“ Partys seien sein Hobby.

Jan Beckers wurde in Havixbeck geboren, besuchte dort die Gesamtschule und wechselte zum Ludwig-Erhard-Berufskolleg. Mit 15 Jahren überredete er seine Eltern, seine Führerscheinersparnisse in „Eletronic Arts-Aktien“ zu investieren. Er absolvierte seinen Zivildienst an der Uniklinik und hatte mit der Dateneingabe alter Infrastrukturen zu tun. Das sei prägend gewesen.

Beckers studierte in Münster Betriebswirtschaft, fuhr Pizza aus und gründete in seiner Heimatstadt das Event-Portal „Studenta.de.

In Münster wächst der digitale Mittelstand heran

Damals wusste er schon: „Ich werde Internetunternehmer.“ Ab 2008 legte er seinen Fokus auf Werbung für Spiele und Apps. Zusammen mit Lukasz Gadowski gründete er die Firma Madvertise, die sie für einen zweistelligen Millionenbetrag wieder verkauften. 2009 gründete er mit Partnern ein Werbe-Startup. Nach nur fünf Jahren verkauften sie es für einen dreistelligen Millionenbetrag. Beckers rief die Jobbörse „Absolventa.de“ in Münster ins Leben, er beschäftigte sich mit einem Werbenetzwerk und ging vor zehn Jahren nach Berlin, weil er in Münster keine Entwicklungschancen fürs Internet sah.

Inzwischen habe sich Münster aber verändert und wachse zu einer Alternative. „Hier wächst der digitale Mittelstand heran“, freut sich Beckers. Der 34-Jährige unterstreicht die Lebensqualität in seiner Heimatstadt. Viele würden gerne hier bleiben, stellt er fest, wenn sie bloß einen Arbeitsplatz fänden. Viele Top-Talente in der Hitfox-Gruppe kommen aus Münster.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5069641?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker