„Lecker an Bord“
Fernsehköche legten Zwischenstopp in Münster ein

Münster -

Die Fernsehköche Frank Buchholz und Björn Freitag legten jetzt mit Kapitän Fröse und seinem Hausboot einen Zwischenstopp in Münster ein. Für die Sendung „Lecker an Bord“ schwärmten die Profiköche aus und holten Proviant an Bord. Kapitän Förse wird zunehmend auch in die Küchenarbeiten einbezogen.

Dienstag, 15.08.2017, 19:08 Uhr

Die Köche Frank Buchholz (l.) und Björn Freitag legten jetzt für die Sendung „Lecker an Bord“ einen Zwischenstopp in Münster ein.
Die Köche Frank Buchholz (l.) und Björn Freitag legten jetzt für die Sendung „Lecker an Bord“ einen Zwischenstopp in Münster ein. Foto: WDR/Melanie Grande

Das Rezept von „Lecker an Bord“ ist einfach: Man nehme Profi-Köche wie Björn Freitag und Frank Buchholz, einen Typen wie Kapitän Heinz-Dieter Fröse und ein Hausboot, das die Koch-Crew für eine Fernsehsendung über die Kanäle schaukelt. Zwischendurch schwärmen die Köche aus, um regionale Spezialitäten aufzuspüren. Diesmal waren beim vierten Stopp Münster und Umgebung an der Reihe.

Gemüse, Bier und Lamm am Kreativkai

Freitag und Buchholz schleppten frisches Gemüse, einheimisches Bier und eine Lammkeule an Bord. Kapitän Fröses Rolle wächst von Sendung zu Sendung. Dieses Mal durfte der Münsteraner nicht nur den Anlegeschluck servieren, sondern auch beim Gemüseputzen assistieren.

Heinz-Dieter Fröse hatte am Kreativkai einen Anlegeplatz in der ersten Reihe ausgesucht – mit Blick auf den Hafensteg von Künstlerin Ayşe Erkmen, was Frank Buchholz zu der Vermutung veranlasste: „In Münster können die Menschen übers Wasser gehen.“ Björn Freitag: „Münster ist eine heilige Stadt.“

Die Stadt spielte auch eine Rolle beim Treffen von Björn Freitag mit Wilm Weppelmann. Der Gartenkünstler zeigte ihm, wo der schönste Rotkohl wächst und wie ein Kohlkopf prima in einer Waschmaschinentrommel unter der Erde gelagert werden kann.

 

Hausboot wird TV-Kulisse

1/8
  • Ein Hausboot aus Münster wird zur Fernsehkulisse.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Fernsehköche Björn Freitag und Frank Buchholz haben auf der „unaone“ gedreht.

    Foto: Oliver Werner
  • Das Boot gehört dem Ehepaar Christa und Heinz-Dieter Fröse.

    Foto: Oliver Werner
  • Björn Freitag und Frank Buchholz waren mit dem Boot für die neue WDR-Serie „Lecker an Bord“ unterwegs. Von den Ankerplätzen aus erkundeten sie auf Fahrrädern das Umland.

    Foto: WDR/Melanie Grande
  • Auf 15 Metern Länge ist auf der „unaone“ eine Menge untergebracht: Küche, Wohnraum, Schlafzimmer, Bad, Sauna und eine großzügige Sonnenterasse.

    Foto: Oliver Werner
  • Gebaut wurde es in Münster am Stadthafen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • 2013 missglückte ein Versuch, das Boot zu Wasser zu lassen. 2014 fand dann die Jungfernfahrt statt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Mit dem Hausboot hat sich Heinz-Dieter Fröse einen Traum erfüllt. Jetzt tuckert er mit zwölf km/h übers Wasser.

    Foto: Oliver Werner

 

Mehr zum Thema

Dreharbeiten in Münster:  Fernsehköche am Kreativkai

Interview mit "Kochprofi" Ole Plogstedt:  Nebenjob in der Flimmerkiste

Stars am Herd:  TV-Köche mit Glamourfaktor

...

Kreuz und quer durch Münster

Bernd Buchholz landete bei Bruder Bernd, Oberer des Kapuziner-Klosters. Der Kapuziner führte den Koch in den Gemüsegarten, um Mairübchen und Kräuter zu ernten. Danach stieg Buchholz noch Imker Ralf Waanders aufs Hoteldach vom Mövenpick. Die Köche radelten kreuz und quer durch Münster, wobei Buchholz früh morgens auf dem menschenleeren Prinzipalmarkt unterwegs gewesen sein muss. Der Abstecher zu Schäfer Benno Rehbaum nach Albersloh war für ihn keine Kunst, denn Buchholz fährt E-Bike. Björn Freitag hielt sich nur in Münster auf. Er besuchte an der Gasselstiege die Ölmühle von Mira Schönefeld und die Finne-Brauerei im Kreuzviertel.

Zum Thema

„Lecker an Bord“, 21. August, 20.15 Uhr, WDR-Fernsehen

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5080399?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker