Bauernfamilien geben Einblick in ihre Tierhaltung
Tag der offenen Höfe

Münster -

Bei einem Transparenztag am 3. September wollen die münsterischen Bauernfamilien Einblick in ihre Tierhaltung geben. Rund ein Dutzend Höfe rund um Münster beteiligen sich daran.

Sonntag, 27.08.2017, 18:08 Uhr

Münsters Bauern geben am 3. September Einblick in ihre Tierhaltung.
Münsters Bauern geben am 3. September Einblick in ihre Tierhaltung. Foto: Matthias Ahlke

Die münsterischen Bauernfamilien machen Landwirtschaft mit richtig viel Herz, auf vielen Betrieben steht dabei die Arbeit mit den Tieren im Vordergrund. Aber: Die Haltung von Nutztieren ist ein sensibler Bereich in der Landwirtschaft. Ob es Stallneubauten sind, Erwartungen und Forderungen an den Tierschutz oder das Verständnis artgerechter Tierhaltung: Häufig trifft die Landwirtschaft auf ein verzerrtes Bild der landwirtschaftlichen Praxis in der Öffentlichkeit. Deshalb öffnen am Sonntag (3. September) zwischen 13 und 16 Uhr ein Dutzend Bauernhöfe in Münster ihre Hoftore, um Einblicke in die Tierhaltung zu geben.

„Wir haben uns entschlossen, im gesamten Stadtgebiet landwirtschaftliche Betriebe mit Tierhaltung zu öffnen, um transparente und offene Einblicke in unsere Ställe zu geben. Bei unserem Transparenztag sind Schweinemäster und Sauenhalter ebenso dabei, wie Höfe mit Ferkel- und Kälberaufzucht, Geflügel- und Bullenmast. Wir bilden damit die gesamte Bandbreite der Tierhaltung in Münster ab“, schreibt Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, in einer Pressemitteilung.

Transparenztag-Teilnehmer

Folgende Betriebe öffnen am Transparenztag (3. September) ihre Hoftore: ► Matthias Heitplatz, Brock 27 (Schweinemast) ► Hendrik Rinsche, Welsingheide 90 (Bullenmast) ► Hugo Hölken, Hölkenbusch 165 (Hähnchenmast) ► Hendrik Dieckmann, Nünningweg 150 (Milchviehhaltung) ► Norbert Kreuzheck, Ramertsweg 51 (Sauenhaltung, Kälberaufzucht) ►Josef Weimann, Hofstraße 60 (Milchviehhaltung) ► Peter Mindrup, Kreuzbach 40 (Milchviehhaltung) ► Werner Konermann, Kappenberger Damm 340 (Sauenhaltung, Ferkelaufzucht) ► Leonhard Große Kintrup, Kasewinkel 7 (Milchviehhaltung) ► Dietmar Renfert-Deitermann, Gittrup 2 (Schweinemast, Hühnermobil) ► Andreas Henrichmann, Sandruper Straße 116 (Bullenmast) 

...

„Unsere landwirtschaftlichen Betriebe arbeiten verantwortungsvoll, Tierwohl und Tiergesundheit haben für uns oberste Priorität. Die teilnehmenden Höfe stehen für die klassische Landwirtschaft, dabei zeigen wir interessierten Besuchern gängige Familienbetriebe, wie sie in Münster typisch sind. Wir freuen uns auf viele Besucher und stehen jederzeit vor Ort zur Verfügung. Unsere Besucher sollen sich vor Ort ein eigenes Bild machen“, sagt Susanne Schulze Bockeloh.

Der Transparenztag findet am Sonntag, 3. September 2017, statt. Interessierte können sich im Internet über die teilnehmenden Höfe informieren und ihrem Wunschbetrieb dann im Aktionszeitraum von 13 bis 16 Uhr einfach einen Besuch abstatten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5106426?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker