Stadtschützenfest
Marco Schulte ist neuer Regent

Münster -

Marco Schulte ist der neue Stadtschützenkönig. Er machte mit dem 347. Schuss dem hölzernen Adler den Garaus.

Sonntag, 03.09.2017, 19:09 Uhr

Der neue Stadtschützenkönig Marco Schulte (Mitte) mit seinem Vereinskameraden Marcel Münnick (l.) und Ralf Schockmann, dem Stadtkönig von 2015.
Der neue Stadtschützenkönig Marco Schulte (Mitte) mit seinem Vereinskameraden Marcel Münnick (l.) und Ralf Schockmann, dem Stadtkönig von 2015. Foto: Wilfried Gerharz

„Mir pochte das Herz, ich habe gehofft – und dann ist es passiert!“ Völlig aufgelöst jubelte Marco Schulte mit „seinen“ Emmerbach-Schützen aus Hiltrup am Sonntagabend auf dem Schlossplatz. Um 18.16 Uhr und mit dem 347. Schuss machte er dem hölzernen Adler den Garaus. Damit ist er neuer Stadtschützenkönig, der flugs auf die Schultern seiner Vereinskameraden gehievt und bejubelt wurde.

Schon früh war klar: Es würde nicht so lange werden wie im vergangenen Jahr. Damals schossen die Schützenvereine aus dem gesamten Stadtgebiet Münsters noch unter Flutlicht. Dieses Mal fiel die erste Insignie schon um 15. 56 Uhr. Detlev Wänke (Bürgerschützenverein Mühlenfeld) holte den Apfel runter. Die Krone sicherte sich Ilona Paczkowski (Schützenverein St. Johanni) und das Zepter Peter Tumbrinck (Schützenverein St. Lamberti-Hansa).

Der Vogel wackelte und hing schließlich nur noch lose an der Schraube. Doch dann verging noch eine ganze Weile, bis das hölzerne Federvieh herunterplumpste und die neue Majestät feststand. Das Erfolgsrezept von Marco Schulte? „Ich habe ihn rausgehebelt.“ Und schon war der Adler unten. Zu seiner Königin ernannte der neue Regent Jasmin Averesch.

Bereits am frühen Nachmittag konnte der neue Stadtjugendschützenkönig ermittelt werden. Um 15 Uhr 22 war hier Jason Degenkolbe vom Schützenverein Vennheide erfolgreich. Er brauchte nur 194 Schuss. Die Krone holte Marcel Schulze (Schützenverein Dicke Eiche Hiltrup), und Tobias Tarp vom Schützenverein St. Hubertus Sprakel sicherte sich sowohl das Zepter als auch den Apfel.

Der Sonntagvormittag hatte bei Sonnenschein mit einem Umzug vom Ludgeriplatz begonnen. Es ging für die Schützen mit Pauken und Trompeten zum Prinzipalmarkt, wo der achtjährige Finn Niehues als neuer Kinderkönig vom Balkon des Rathauses winkte. 

 

Stadtschützenfest in Münster 2017

1/43
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz

 

Mehr zum Thema
...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5124591?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Zechpreller beleidigen und schlagen Wirt
Gaststätte am Rosenplatz: Zechpreller beleidigen und schlagen Wirt
Nachrichten-Ticker