Leistungsnachweis
Wasser marsch in fünf Minuten

Münster -

160 Feuerwehrleute zeigten am Sonntag ihr Können. Für den Leistungsnachweis mussten sie mehrere Tests bestehen.

Sonntag, 08.10.2017, 18:10 Uhr

Fest verknotet müssen die Seile sein, wenn sich Einsatzkräfte abseilen. Etwa, falls sie über eine Leiter Kollegen oder Bewohner aus einem brennenden Haus holen.
Fest verknotet müssen die Seile sein, wenn sich Einsatzkräfte abseilen. Etwa, falls sie über eine Leiter Kollegen oder Bewohner aus einem brennenden Haus holen. Foto: klm

Fünf Minuten haben die neun Mann Zeit, Schläuche auszulegen und sie zu Leitungen zu verbinden. Wasser wird aus einer offenen Wasserstelle angesaugt, um dann von drei Seiten mit den Druckstrahlen zu löschen. Der Maschinist bleibt am Wagen.

„Vom Einsatzbefehl bis alle Klappen gefallen sind muss das geschafft werden“, sagt Thomas Reichelt , der gemeinsam mit weiteren Führungskräften den Test leitet. In diesem Fall handelt es sich nicht um ein echtes Feuer. Stattdessen werden rote Klappen anvisiert, die beim Treffer umkippen: Brand gelöscht! Das Löschwasser in einem Gummibecken sollte Einsätze in der Nähe eines Löschteichs oder auf dem Land nachstellen.

Feuerwehrleute zeigen ihr Können

1/18
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm
  • Leistungsnachweis der Feuerwehr: Die Blauröcke zeigten in Münster ihr Können. Foto: klm

Vorbereitet auf den Ernstfall sollen die Wehrleute sein, die am Sonntag ihre Leistungsnachweise erbrachten. Auf dem Marktkauf-Gelände am Albersloher Weg absolvierten rund 160 Wehrleute aus 14 Einheiten der örtlichen Löschzüge sowie die Werksfeuerwehr des Uni-Klinikums und der Zug Bottrop-Altstadt Aufgaben.

„Der Leistungsnachweis ist eine Sache des Landesfeuerwehrverbandes“, erklärte am Rande Dirk Becker , Vorsitzender des Stadtverbandes, der die Tests letztlich ausrichtet. Dass Gäste aus dem Ruhrgebiet und eine Werkswehr dabei waren, zeigte die Bedeutung der – was im ersten Moment trocken klingen mag – Feuerwehrdienstvorschriften. Die seien so ausgelegt, „dass beim Einsatz verschiedener Löschtrupps“, so Becker, „genau geregelt ist, wer was macht. Damit das blinde Zusammenspiel funktioniert.“ Also gemeinsame Standards für den gemeinsamen Einsatz. Schnelligkeit spielte auch eine Rolle beim Staffellauf. In ihren bis zu 20 Kilogramm schweren Monturen mussten die Wehrleute eine mehrere Hundert Meter lange Strecke in Mindestzeit bewältigen. Auch feuerwehrbezogene Knoten zählten zum Nachweis. Die werden zum Beispiel gebraucht, wenn Personen aus einem brennenden Haus per Leiter gerettet werden. Auch ein theoretischer Teil gehörte zum Programm.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5209308?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Kind in Schwimmbad sexuell missbraucht - Verdächtiger festgenommen
Polizei-Einsatz im Bahia-Bad: Kind in Schwimmbad sexuell missbraucht - Verdächtiger festgenommen
Nachrichten-Ticker