Eine knackige Mischung
Die neue Existenz von Matthias Schultheis

Münster -

Seine Mischung ist knackig, zergeht auf der Zunge und bringt Vitamine ins Leben: Matthias Schultheis gründete sein rollendes Unternehmen „Greenhouse Company“. Im Sommer hat die Salatidee funktioniert, zieht der 34-Jährige ein erstes Fazit. Jetzt startet er zusätzlich mit Suppen und Eintöpfen.

Dienstag, 07.11.2017, 19:11 Uhr

Matthias Schultheis gründete in diesem Jahr sein Unternehmen „Greenhouse Company“.
Matthias Schultheis gründete in diesem Jahr sein Unternehmen „Greenhouse Company“. Foto: Greenhouse

Der gebürtige Münsteraner hat schon zahlreiche Stationen passiert. Er absolvierte eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann und ein BWL-Studium. Als Trainee war er ein Jahr lang bei Aldi-Nord beschäftigt, dann wechselte er als Bereichsleiter zu einem Facilityunternehmen. Irgendwann war er das Reisen leid, Matthias Schultheis sattelte um. Gesundes Fast Food zu Kunden zu bringen, das ist heute sein Ziel. Mit einem knapp 50 Jahre alten Bulli fährt er von montags bis freitags durch Münster – und bittet bereits an 18 Standorten zu Tisch.

Matthias Schultheis möchte seine Geschäftsidee ausweiten. Sein Arbeitstag beginnt 6 Uhr und endet meistens gegen 19 Uhr. „Ich mache alles frisch“, Matthias Schultheis möchte durch Qualität überzeugen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5273207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker