Black Friday
DHL und Hermes stellen sich auf bis zu 30 Prozent mehr Pakete ein

Münster -

„Black Friday“, „Red Friday“, „Black Deal“ - mit Rabattaktionen wollen Händler das Vorweihnachtsgeschäft ankurbeln. Besonders online schlagen viele bei den Angeboten zu. Die Paketlieferdienste rüsten auf.

Freitag, 24.11.2017, 21:11 Uhr

Schwarz auf Weiß wirbt hier am „Black Friday“ ein Geschäft für seinen Preisnachlass.  
Schwarz auf Weiß wirbt hier am „Black Friday“ ein Geschäft für seinen Preisnachlass.   Foto: dpa

Um 15 Prozent reduziert, 20 Prozent „auf alles“, in manchen Fällen gab es Preisnachlässe noch darüber hinaus – die Ankündigungen waren ideenreich. Am Freitag boten etliche Händler in Anlehnung an den in den USA beliebten „Black Friday“ (schwarzer Freitag) Waren zu stark verminderten Preisen an.

Auch der Internet-Handel brummt. Auf all das haben sich Post- und Paketlieferdienste wie „ Hermes “ und die „Deutsche Post / DHL “ offenbar eingestellt. „Bis zu 30 Prozent mehr Pakete als im Jahresdurchschnitt“, sagt Hermes-Sprecherin Claudia Schanz , erwarte das Unternehmen an Auslieferungen mehr, die erledigt werden müssten. Denn: bestellen ist die eine Seite, der Weg zum Kunden der sich anschließende. Die geschätzte Menge habe man „durch die Erfahrungen der Vorjahre“ und „anhand von Prognosen, die uns Händler gegeben haben“, ermittelt, so Schanz. Die Geschäftswelt nutzte diesen Tag, der mancherorts andere Namen wie „Black Deal“ oder „Red Friday“ trug, um stärker in das Vorweihnachtsgeschäft einzusteigen.

So wie „Hermes“ zeigte sich die „Deutsche Post/DHL“ nicht unvorbereitet. Aus der Erfahrung der letzten Jahre rechne man mit „mehr Sendungsmengen“, legt Rainer Ernzer , Sprecher der Post in NRW, dar. Die Transport-Mengen aufgrund des „Black Friday“ würden „zunehmend mehr“. Manche Unternehmen hätten gar zwei Tage oder eine Woche für ihren Rabattvorstoß angesetzt. „Wir haben wegen Weihnachten eh schon verstärkt Wagen und Fahrer unterwegs“, betont Ernzer. Vor Weihnachten werde die „Zahl der Sendungen von Woche zu Woche mehr“. Der Rabatttag schlage dabei noch einmal besonders aus.

Mehr zum Thema
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5310995?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Hansaring wieder freigegeben
Nach Verkehrsunfall: Hansaring wieder freigegeben
Nachrichten-Ticker