Ein Stern erlischt
Kaiserhof schließt Sternerestaurant «Gourmet 1895»

Münster -

Der Kaiserhof stellt sich neu auf. Neben der Modernisierung von Zimmern wollen die Hotelbetreiber Anfang März auch Münsters einziges Sterne-Restaurant, das „Gourmet 1895“ schließen und sich auf das Restaurant „Gabriel's“ konzentrieren.

Montag, 15.01.2018, 21:01 Uhr

Erst im Herbst freute sich Küchenchef André Skupin mit seiner Brigade im Restaurant „Gourmet 1895“ im Hotel Kaiserhof über den Stern vom Guide Michelin, den er seit dem Jahr 2012 ununterbrochen erhielt..
Erst im Herbst freute sich Küchenchef André Skupin mit seiner Brigade im Restaurant „Gourmet 1895“ im Hotel Kaiserhof über den Stern vom Guide Michelin, den er seit dem Jahr 2012 ununterbrochen erhielt.. Foto: Matthias Ahlke

Hummer, Kalbsbries, Aal, Wachteln: Die Speisekarte in Münsters derzeit einzigem Sterne-Restaurant, im „Gourmet 1895“, ist noch recht umfangreich und außergewöhnlich. Ab dem 5. März aber bleibt in dem kleinen Restaurant mit 20 Plätzen, das neben dem „Gabriel's“ zum Hotel Kaiserhof am Bahnhof gehört, die Küche kalt. Der Stern erlischt. Der Kaiserhof stellt sich neu auf, sagen die Betreiber, Kay Fenneberg und Ehefrau Anja Wolke Fenneberg.

Mut zur Veränderung

Der Betrieb an der Bahnhofstraße in Münster möchte künftig nur noch ein Restaurant führen. Die Entscheidung sei ihnen schwer gefallen, sagt das Ehepaar. Die erforderlichen Kosten für eine Sterne-Gastronomie aber möchten die Fennebergs „künftig in den Erhalt der Qualität von Zimmern und Hotel investieren, um für den Wettbewerb gerüstet zu sein“. Die Hotelbetreiber haben ihren Schritt mit Immobilieneigentümer Peter Cremer abgestimmt. „Wir brauchen Mut zur Veränderung – und Veränderung braucht Mut“, betont das Ehepaar Fenneberg.

Küchenbrigade mit Sternekoch André Skupin bleibt an Bord

Wenngleich das „Gourmet 1895“ schließen wird, bleibt die Küchenbrigade mit Sternekoch André Skupin an Bord und wird sich ab März auf das gastronomische Kerngeschäft mit dem Hauptrestaurant „Gabriel's“ sowie die Bereiche Tagungen, Bankett und Catering konzentrieren.

Für Kay Fenneberg stehen bei der Vergabe eines Sterns der Koch und das Restaurant gleichermaßen im Mittelpunkt. Erst im Herbst 2017 freute sich Küchenchef André Skupin, dass er erneut ausgezeichnet wurde. Im November des Jahres 2012 wurde er zum ersten Mal vom Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet. Seitdem ging dieser Stern ununterbrochen in jedem Jahr für das Team im Kaiserhof neu auf. Auch jetzt kann der Stern 2017, der jeweils für ein Jahr vergeben wird, nicht an den Guide Michelin zurückgegeben werden. Dieser Schritt ist nicht vorgesehen.

Kaiserhof im Umbau

André Skupin, der im Ratskeller gelernt hat, erzählte kürzlich, dass sich seine Küche seit 2012 verändert habe. Er schwärmt von Aromen, die sich beim Essen entwickelten. Er verarbeitet mehr Zitrusfrüchte wie Limetten, die eine gewisse Frische bringen. Skupin kocht aber heute auch mit viel Fisch und schwört über dessen Leichtigkeit.

Neben den gastronomischen Veränderungen im Kaiserhof wird aktuell im Haus auch umgebaut. Eine Etage mit 21 von 100 Hotelzimmern wird renoviert und soll Ende Januar bezugsfertig sein.

Zwei Sterneköche aus Münster: Einen Stern an der Angel

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5428602?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Bewohnerin überrascht zwei Einbrecher
Im Krüskamp hat eine Bewohnern bislang unbekannt Einbrecher – hier ein Symbolbild – in ihrer Küche erwischt.
Nachrichten-Ticker