Entkernungsarbeiten
Asbesthaltiges Rohr im Stadthaus 1

Münster -

Bei Entkernungsarbeiten in den oberen Etagen des Stadthauses 1 haben Bauarbeiter einen Schacht freigelegt und unbeschädigt ein Faserzementrohr aus den späten 1950er-Jahren ans Licht gefördert.

Mittwoch, 31.01.2018, 19:01 Uhr

Entkernungsarbeiten: Asbesthaltiges Rohr im Stadthaus 1
Foto: Stadt Münster / Heiner Witte (Symbolbild)

Proben ergaben, dass das Rohr aus einem asbesthaltigen Werkstoff besteht, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung. Beschäftigte des Bauunternehmens sowie Bedienstete der Stadt waren nicht in Gefahr, so der Gutachter des Umweltlabors ACB aus. Vorsorglichen Raumluftmessungen bestätigten dies. Asbest, heute als gesundheitsgefährdend eingestuft, galt noch bis in die 1980er-Jahre als perfekter Allzweckbaustoff.

Mehr zum Thema

Sanierung des Stadthauses I: Bauarbeiten schreiten voran

Sanierung des Stadthauses I: Bitte einmal Keller aufräumen

Stadthaus 1: Betondecke wird zersägt

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5474066?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Staatsanwaltschaft Münster erhebt Anklage wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs
Drei Beschuldigte aus dem Münsterland: Staatsanwaltschaft Münster erhebt Anklage wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs
Nachrichten-Ticker