Gerüchte über Baumfällung
Hansaring: Mahnwache mitten in der Nacht

Münster -

Das Gerücht, dass die Platanen am Hansaring kurzfristig fallen sollen, blieb nicht ohne Wirkung. Spontan wurde in der Nacht zu Dienstag eine Mahnwache organisiert. Doch die Bäume stehen nach wie vor.

Dienstag, 27.02.2018, 16:02 Uhr

Von der Fällung bedroht:  Platanen am Hansaring
Von der Fällung bedroht:  Platanen am Hansaring Foto: kal

Anlieger des Hansarings organisierten in der Nacht zum Montag spontan eine Mahnwache, nachdem Gerüchte die Runde gemacht hatten, dass die Platanen kurzfristig gefällt werden sollen. Es geschah – nichts. Verschiedene Alternativen und Optionen würden derzeit noch geprüft, so Stadtwerke-Sprecherin Lisa Schmees.

Baumwache
Foto: Johannes Schmanck

Das Ergebnis werde „im Laufe der nächsten Tage“ öffentlich mitgeteilt. Bis dahin werde den Platanen nichts passieren. Die gesetzliche Fällzeit für Bäume endet übrigens heute. Bis 30. September sind Fällungen nur noch im Ausnahmefall möglich. Ob der bei den Platanen zum Tragen kommt, werde ebenfalls geprüft.

Protest gegen Baumfällaktion am Hansaring

1/12
  • „Ich hätte noch 60 Jahre mindestens“ – an einer der Platanen am Hansaring hängt ein Protestplakat.

    Foto: kal
  • Die 25 Meter hohen Bäume sollen gefällt werden, damit der Hansaring trotz Bauarbeiten zweispurig befahrbar bleibt.

    Foto: kal
  • Am Hansaring verlegen die Stadtwerke eine neue Fernwärmeleitung.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Am Freitagnachmittag kamen rund 250 Menschen, um gegen die Fällaktion zu protestieren.

    Foto: kal
  • „Hände weg vom Hansabaum“ steht auf einem Protestplakat.

    Foto: kal
  • Foto: kal
  • Foto: kal
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: kal
  • Foto: kal
  • Foto: kal
  • Foto: kal
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5555730?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Drogenhandel: Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Nachrichten-Ticker