Antiterror-Poller werden eingebaut
Durchgänge zum Schloss sind dicht

Münster -

Der vom Rat beschlossenen Einbau der versenkbaren Antiterror-Poller hat am Schlossplatz begonnen. Die Baustellen versperren aber vorerst die Durchfahrten zum Schlossgelände.

Freitag, 23.03.2018, 07:00 Uhr aktualisiert: 23.03.2018, 13:40 Uhr
Die Durchfahrt zum Schlossplatz ist eine Baustelle. Hier werden die Anti-Terror-Poller eingebaut.
Die Durchfahrt zum Schlossplatz ist eine Baustelle. Hier werden die Anti-Terror-Poller eingebaut. Foto: Oliver Werner

Wer als Fußgänger oder Radfahrer von der Innenstadt aus auf den Schlossplatz will, muss seit einigen Wochen größere Baustellen umrunden. Die Durchgänge zum Schloss gegenüber der Frauenstraße und der Überwasserstraße sind aufgerissen. Hier baut die Westfälische Bauindustrie (WBI) im Auftrag der Stadt die ersten im Boden versenkbaren Poller ein, die Terrorangriffen auf Veranstaltungen mit Fahrzeugen vorbeugen sollen.

Rund um den Schlossplatz sind fünf solcher Poller-Barrieren geplant, weitere zwölf Standorte in der Innenstadt sollen später bestückt werden.

Baustelle Schlossplatz

1/9
  • Der Schlossplatz ist derzeit teilweise eine Baugrube.

    Foto: Oliver Werner
  • Wer als Fußgänger oder Radfahrer von der Innenstadt aus auf den Schlossplatz will,...

    Foto: Oliver Werner
  • ...muss seit einigen Wochen größere Baustellen umrunden.

    Foto: Oliver Werner
  • Hier sollen versenkbare Poller eingebaut werden, zum Schutz vor möglichen Terrorangriffen.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um den Schlossplatz sind fünf solcher Poller-Barrieren geplant.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Untersuchung des Untergrunds durch den Kampfmittelräumdienst habe die Arbeiten verzögert, berichtet die Westfälische Bauindustrie (WBI), die die Poller im Auftrag der Stadt baut.

    Foto: Oliver Werner
  • Der direkte Durchgang von der Frauenstraße zum Schlossplatz soll zum Start des Katholikentags fertig sein.

    Foto: Oliver Werner
  • Die Universität hat Zweifel, ob dieser Zeitplan eingehalten wird.

    Foto: Oliver Werner
  • Vor dem Katholikentag findet auf dem Schlossplatz vom 14. bis 22., April noch der Frühjahrssend statt.

    Foto: Oliver Werner

Der Rat hatte im September 2017 beschlossen, die Terrorschutz-Poller zuerst am Schlossplatz einzubauen – „weil dort mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW nur ein Eigner betroffen ist und an den fraglichen Stellen kaum Leitungen unter der Oberfläche liegen“, so Norbert Vechtel vom städtischen Ordnungsamt .

Fertigstellung vor dem Katholikentag ?

Die Untersuchung des Untergrunds durch den Kampfmittelräumdienst habe die Arbeiten etwas verzögert, heißt es bei der WBI. Die Poller seien aber geliefert – „alles läuft planmäßig“. Zum Katholikentag vom 9. bis 12. Mai, wenn auf dem Schlossplatz große Publikumsveranstaltungen stattfinden, wird laut WBI in jedem Fall die Zufahrt gegenüber der Frauenstraße fertig sein, damit die Besucher direkt auf das Schloss zugehen können.

Demgegenüber hat die Universität Grund zum Zweifel, dass die Bauarbeiten zu diesem Zeitpunkt beendet sein werden. Die Universität sei mit Blick auf den Katholikentag gebeten worden, die geplante Technik-Anlieferung zum Schlossplatz über die südliche Zufahrt gegenüber der Badestraße zu ermöglichen, sagte ein Sprecher am Donnerstag: „Dem kommen wir nach und haben deswegen bereits heute damit begonnen, einige Sträucher und Büsche zu entfernen.“

Herbst-Send 2017

1/52
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner
  • Herbst-Send 2017 Foto: Oliver Werner

Schutz für den Send

Vor dem Katholikentag findet auf dem Schlossplatz vom 14. bis 22., April noch der Frühjahrssend statt. Für den Transport der großen Fahrgeschäfte müssen dann ebenfalls andere Zufahrten gewählt werden.

Auch das dreimal jährlich auf dem Schlossplatz stattfindende Volksfest soll durch die Poller geschützt werden. Nach Terrorangriffen auf große Open-Air-Veranstaltungen war der Send zuletzt mit Bauzäunen abgesperrt worden, um Eingangskon­trollen zu ermöglichen. Die „Anti-Terror-Poller“, die nun eingebaut werden, sind laut Ratsvorlage so stabil, dass sie dem Aufprall eines bis zu 80 Stundenkilometer schnell fahrenden 7,5-Tonners standhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5611146?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Mit Skibrille und Wollmütze maskiert: Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Nachrichten-Ticker