Lebensmittel- und Kurierversand
Die Nachfrage nach Abendlieferungen steigt

Münster -

Es ist kurz nach 18 Uhr: Pünktlich klingelt es an der Tür. Ein DHL-Mitarbeiter liefert eine Lebensmittelbox. Der Kunde freut sich, denn kein Nachbar wird belästigt, außerdem steht das Essen an dem Abend pünktlich auf dem Tisch. Dennis Ruttig startete den Lebensmittel- und Kurierversand in Münster vor gut einem Jahr mit zwei Routen. Inzwischen verbucht der Kurierkoordinator für DHL-Münster täglich bereits zwölf bis 15 Touren quer durch die Stadt.

Mittwoch, 04.04.2018, 12:04 Uhr

Milad Bagheri (l.) und Dennis Ruttig packen die Kisten für den Lebensmittel- und Kurierversand.
Milad Bagheri (l.) und Dennis Ruttig packen die Kisten für den Lebensmittel- und Kurierversand. Foto: Matthias Ahlke

Maximal 28 Pakete packen sich die Fahrer bis 18 Uhr pro Tour jeweils in ihren Wagen. Dann schwärmen sie von der DHL-Zustellbasis am Gustav-Stresemann-Weg auf der Loddenheide aus.

Jeden Abend – von montags bis samstags – sind die Kurierfahrer unterwegs, um Kunden in einem bestimmten Zeitfenster zu beliefern, erzählt Dennis Ruttig . Sobald der Fahrer Gas gibt, geht als Service eine Nachricht an den ersten Kunden mit der Uhrzeit, wann der DHL-Fahrer an der Adresse eintreffen wird.

Zwischen 18 und 22 Uhr unterwegs

Während sich tagsüber auf der Loddenheide gewohnheitsgemäß ab sieben Uhr morgens der normale Paketversand abspielt und die DHL-Regelzustellung mit durchschnittlich rund 8000 bis 10.000 Paketen und Päckchen Fahrt aufnimmt, herrscht inzwischen aber auch am Abend Betriebsamkeit, erzählt DHL-Sprecher Rainer Ernzer . Zwischen 18 und 22 Uhr sind die Kurierdienste unterwegs.

Lebensmittel stehen in besonderen Boxen für Kunden bereit. „Die Kühlkette wird nicht unterbrochen“, versichert Dennis Ruttig. DHL will beim Online-Handel mit Lebensmitteln mit einem eigenen Online-Supermarkt mitverdienen. Das Unternehmen sieht nach Angaben von Sprecher Rainer Ernzer eine Nachfrage vor allem bei jungen Familien mit wenig Zeit und bei Senioren, die sich Wege ersparen möchten.

Dabei kommen die Lebensmittel unter anderem aus einem Lager in Tschechien. Aus insgesamt 22.000 Produkten können die Kunden demnach wählen, so Ernzer.

Bundesweit 33 solcher DHL-Standorte

Getestet wurden die Kurierdienste bereits in Berlin und im Ruhrgebiet. Der DHL-Sprecher spricht von einem „knackigen Job“ für die Fahrer, die fit sein müssen.

Bis maximal 31,5 Kilogramm dürfen die Pakete wiegen. Selbst Getränkekisten werden geliefert. „Auf Wunsch auch bis in die Küche“, betont Ruttig.

Seine Station in Münster, darüber freut sich der Koordinator des Kurierdienstes besonders, sei gerade Spitzenreiter bei der Zustellung in bestimmten Zeitfenstern geworden. Aber Ruttig, der 20 Mitarbeiter in seiner Abteilung beschäftigt, betont auch, dass die Kurierzustellung in bestimmten Zeiten stressiger sei als die Regelzustellung.

Immerhin sind inzwischen bundesweit 33 solcher DHL-Standorte eingerichtet worden. Ein Computerprogramm errechnet jeweils für den Fahrer täglich die optimale Route durch Münster und verhindert damit auch überflüssige Leerfahrten, so Ruttig.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5636197?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Selbstbedienungskassen: Der Kampf gegen die Warteschlange
Self-Checkout-Kasse: Selbstbedienungskassen: Der Kampf gegen die Warteschlange
Nachrichten-Ticker