Hammer Straße
Radweg wird etwas breiter

Münster -

Der große Wurf zur Verkehrswende ist es nicht, aber immerhin: An der Hammer Straße wird der Radweg um 30 bis 40 Zentimeter breiter.

Dienstag, 10.04.2018, 08:00 Uhr
30 bis 40 Zentimeter breiter ist der neue Radweg an der Hammer Straße. Die über 20 Jahre alten Pläne verzichten aber auf die viel zitierte Neuaufteilung des Straßenraums.
30 bis 40 Zentimeter breiter ist der neue Radweg an der Hammer Straße. Die über 20 Jahre alten Pläne verzichten aber auf die viel zitierte Neuaufteilung des Straßenraums. Foto: Stadt Münster

Unter Verkehrspolitikern wird derzeit viel über die Neuaufteilung des Verkehrsraumes gesprochen. Anlass ist die Ankündigung der Stadt Münster, den Anteil des Radverkehrs von 40 auf 50 Prozent zu erhöhen.

Wird dem der aktuelle Radwegebau an der Hammer Straße – eine von Radfahrern besonders stark frequentierte Trasse – auch gerecht? In diesem Zusammenhang weist das städtische Tiefbauamt darauf hin, dass an verschiedenen Stellen der Radweg durch den Neubau um 30 bis bis 40 Zentimeter breiter werde.

Der zuweilen in der Öffentlichkeit entstandene Eindruck, dass der alte Radweg komplett identisch mit dem neuen sei, sei somit nicht korrekt. Zugleich bedeuten diese 30 bis 40 Zentimeter aber auch nicht die Verkehrswende, die sich insbesondere die Grünen innerhalb des schwarz-grünen Ratsbündnisses auf die Fahnen geschrieben habe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5649109?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Kein Mitleid mit der Reihe eins
Kurt Krömer gießt Wasser ins Glas. Aber dabei bleibt es an diesem Abend nicht . . .
Nachrichten-Ticker