Nordtunnel wird geschlossen
Ostseite des Hauptbahnhofs ab 26. April dicht

Münster -

Wegen der Großbaustelle auf der Bahnhofs-Ostseite wird in der nächsten Woche auch der Nordtunnel als Ein- und Ausgang für den Publikumsverkehr geschlossen. Für lange Zeit wird der Hauptbahnhof nur über eine Seite zu erreichen sein.

Donnerstag, 26.04.2018, 11:49 Uhr

Nordtunnel wird geschlossen: Ostseite des Hauptbahnhofs ab 26. April dicht
Ab dem 26. April kann man den Hauptbahnhof Münster von der Ostseite aus nicht mehr betreten. Foto: Jan Hullmann

Wie die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung schreibt, führt der Weg zu den Bahnsteigen ab Donnerstag, 26. April, ausschließlich durch die Eingänge am Berliner Platz auf der Bahnhofs-Westseite. Durch den Hauptbahnhof wird es ab dann keine Verbindung zwischen Ost- und Westseite mehr geben. Die einzigen Wege führen außen um den Bahnhof herum, entweder durch den Hamburger Tunnel oder über Wolbecker Straße und Bahnhofstraße. 

Auf dem inzwischen freigeräumten Baufeld auf der Ostseite zwischen den Gleisen und der Bremer Straße entsteht in den nächsten Jahren ein neuer Gebäudekomplex, unter anderem mit einem Hotel, Appartements, Studentenwohnungen, Gastronomieangeboten, einem Supermarkt und einem Fahrradparkhaus. Im Januar hat der Bauherr Landmarken AG mit den Maßnahmen zur Bauvorbereitung begonnen.

Bauarbeiten auf der Bahnhofs-Ostseite

1/10
  • Baustelle Hauptbahnhof: Der Zugang zu den Bahnsteigen über die Ostseite wird am 26. April dicht gemacht.

    Foto: Jan Hullmann
  • Der Nordtunnel war die letzte Verbindung im Bahnhof von der Ost- zur Westseite.

    Foto: Jan Hullmann
  • Plakate weisen auf die Schließung des Tunnels hin.

    Foto: Jan Hullmann
  • Von der Ost- zur Westseite kommt man ab dem 26. April nur noch über Routen, die um den Hauptbahnhof herumführen.

    Foto: Jan Hullmann
  • Eine Möglichkeit: Durch den Hamburger Tunnel kommen Radfahrer und Fußgänger von Ost nach West.

    Foto: Jan Hullmann
  • Dieses Schild gilt ab dem 26. April nicht mehr.

    Foto: Jan Hullmann
  • Auf dem freigeräumten Baufeld auf der Ostseite des Hauptbahnhofs baut die Landmarken AG einen neuen Gebäudekomplex.

    Foto: Jan Hullmann
  • Auch die Bremer Straße (rechts im Bild) wird dafür verschwenkt.

    Foto: Jan Hullmann
  • Unter anderem entstehen hier ein Hotel, Appartements, Studentenwohnungen, Gastronomieangebote, ein Supermarkt und ein Fahrradparkhaus.

    Foto: Jan Hullmann
  • Die Kopfbauten am Nordtunnel werden abgerissen.

    Foto: Jan Hullmann

Wie lange die Ostseite dicht bleibt, kann die Stadtverwaltung noch nicht sagen. Während der Bauarbeiten bleiben die Zugänge von der Ostseite vorerst geschlossen, „bis Landmarken so weit ist, die Zugänge wieder freizugeben”. Laut ursprünglicher Planung sollte der Neubaukomplex Ende 2020 fertig sein.

Veränderungen am Hauptbahnhof

Veränderungen am Hauptbahnhof Foto: Grafik Jürgen Christ

Ursprünglich sollte der Nordtunnel schon Ende Januar geschlossen werden. Im Interesse der Münsteranerinnen und Münsteraner und der Bahnkunden sei der Zugang aber so lange wie möglich offen geblieben, berichtet die Stadt. Nun machten die anstehenden Arbeiten die Schließung aber aus Sicherheitsgründen notwendig.

Info-Seite

Weitere Informationen zur Neugestaltung der Bahnhofs-Ostseite bietet die städtische Themenseite in Internet unter www.stadt-muenster.de/bremerplatz.

...
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5674112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
„Überwurf-Blitzer“ wird fit gemacht
Teilstücke der Fahrbahn in Höhe des „Blitzers“ werden saniert, ehe dort die neuen Kamera-Sensoren eingebaut werden können.
Nachrichten-Ticker