Vermisste Frau bei „Aktenzeichen XY“
Zeugen wollen Tabita Cirvele gesehen haben

Münster -

Fast zwei Jahre ist es her, seit Tabita Cirvele spurlos verschwunden ist. Am Mittwoch war der Fall in der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ zu sehen. Jetzt gibt es neue Hinweise.

Donnerstag, 10.05.2018, 12:05 Uhr

Seit dem 24. September 2016 wird Tabita Cirvele vermisst.
Seit dem 24. September 2016 wird Tabita Cirvele vermisst. Foto: Landeskriminalamt Tirol

Die Suche nach der vermissten Tabita Cirvele stellt die Ermittler vor ein Rätsel. Vor zwei Jahren verließ die damals 48 Jahre alte Frau die österreichische Stadt Reutte (Tirol) in Richtung Münster – doch sie kam nie an. Am Mittwoch wurde der Fall in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ gezeigt. Beim zuständigen Landeskriminalamt in Tirol gingen danach zahlreiche Hinweise ein.

Bereits am Ende der Sendung am Mittwochabend wurden erste Hinweise deutlich. Ein Anrufer habe die Vermisste am Dienstag gesehen, ein weiterer vermutet, Tabita Cirvele noch am Mittwoch gesehen zu haben. „Den Hinweisen gehen wir jetzt nach“, bestätigte am Donnerstag ein Mitarbeiter im LKA in Tirol. Zu Ergebnissen sei man bisher noch nicht gekommen. Zudem seien weitere Hinweise eingegangen.

Aktenzeichen XY... ungelöst

Tabita Cirvele wird seit dem 24. Septmeber 2016 vermisst. Bisher gibt es laut LKA Tirol weder Hinweise auf ein Verbrechen noch auf einen Unfall oder einen Selbstmord. Jedoch werde bisher auch keine der Möglichkeiten ausgeschlossen.

Hinweise nimmt das LKA in Tirol unter ✆ 00 43 59 33 70 33 33 entgegen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5725889?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Münster ruft Klimanotstand aus
Oberbürgermeister Markus Lewe (l.) sprach vor der Ratssitzung zu Aktivisten der Bewegung „Fridays for Future“ und lobte ihr Engagement.
Nachrichten-Ticker