Fahrrad-Chaos am Hauptbahnhof
„Jeder zweite Kunde beschwert sich“

Münster -

Das Fahrrad-Chaos am Hauptbahnhof breitet sich immer mehr aus. Auch bei der Sparda-Bank ist man inzwischen sauer. Zeitweilig gebe es überhaupt keinen Zugang mehr zur Filiale, kritisiert die Bank. Derweil sucht die Stadt nach Lösungen.

Dienstag, 22.05.2018, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 22.05.2018, 21:00 Uhr
Immer wieder von Fahrrädern verstellt: der Zugang zur Sparda-Bank neben dem Hauptbahnhof.
Immer wieder von Fahrrädern verstellt: der Zugang zur Sparda-Bank neben dem Hauptbahnhof. Foto: kal

Das Fahrrad-Chaos vor dem Hauptbahnhof – es scheint immer größer zu werden. Bereiche, die noch vor ein paar Wochen frei waren oder zumindest freigeräumt wurden, sind neuerdings ebenfalls zugestellt. Sehr zum Leidwesen der Anlieger.

Beispiel Sparda-Bank

Noch bis vor Kurzem konnte die Filiale gut erreicht werden – in Richtung Hamburger Tunnel wurden geparkte Räder auf einer Breite von rund drei Metern entfernt. Über Pfingsten gelangte man zeitweilig jedoch gar nicht mehr durch die abgestellten Räder hindurch – und auch am Tag nach Pfingsten (Stand: mittags) war der Durchgang in Richtung Bankfiliale nur einen Meter breit.

Zeitweilig kein Zugang zur Bank

„Wir stehen mittlerweile in Kontakt mit der Stadtverwaltung“, betont Sparda-Bank-Sprecherin Ute Cewe. Die Fahrrad-Parksituation vor dem Eingang der Bank sei mittlerweile „sehr schwierig, geradezu belastend“ für die eigenen Mitarbeiter. „Außerdem beschwert sich jeder zweite Kunde darüber.“ Dass zeitweilig gar kein Zugang zur Bank vorhanden sei, „das geht einfach nicht“. Wie eine Lösung aussehen könne, das wisse sie nicht, sagt Cewe – „aber so kann es nicht bleiben“.

Ordnungsamt verweist auf Platzmangel

Beim Ordnungsamt betont man, dass die Situation bekannt sei. „Im Rahmen der personellen und insbesondere der örtlichen Möglichkeiten wird Unterstützung geleistet. Dies gestaltet sich in diesem Bereich aber immer schwieriger, weil kaum noch Stellflächen im Nahbereich vorhanden sind, auf die die behindernd abgestellten Fahrräder umgesetzt werden könnten“, betont Werner Schulik von der städtischen Straßenverkehrsbehörde. Aktuell werde geprüft, ob im Nahbereich des Bahnhofs Flächen verfügbar sind, auf die Fahrräder umgesetzt werden könnten. „Nur über vergrößertes Angebot wird sich die Situation entspannen“, betont Schulik.

Dauerbaustelle Hauptbahnhof

1/21
  • Der Nordtunnel des münsterischen Hauptbahnhofs wird bald geschlossen – und nicht vor 2021 wieder geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem Haupteingang des Bahnhofs wird seit Dienstag gebaut. Bis Ende Mai wird eine 700 Quadratmeter große Fläche neu gepflastert.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Dabei handelt es sich allerdings nicht um die endgültige Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die soll frühestens angegangen werden, wenn das Investoren-Projekt auf der Ostseite des Hauptbahnhofs fertiggestellt ist – voraussichtlich im Jahr 2021.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5760261?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Kind in Schwimmbad sexuell missbraucht - Verdächtiger festgenommen
Polizei-Einsatz im Bahia-Bad: Kind in Schwimmbad sexuell missbraucht - Verdächtiger festgenommen
Nachrichten-Ticker