Westfälische Schule für Musik im Preisvergleich
Hoher Preis für den Musikunterricht

Münster -

Münster ist teuer – das gilt nicht nur für Grundstücks- und Mietpreise, sondern auch für den Musikschulunterricht. Während Einzelstunden über dem Bundesdurchschnitt liegen, lohnt sich der Gruppenunterricht finanziell enorm.

Mittwoch, 13.06.2018, 07:00 Uhr

Westfälische Schule für Musik im Preisvergleich: Hoher Preis für den Musikunterricht
Foto: Colourbox.de

In keiner Stadt müssen Erwachsene so viel bezahlen wie in Münster, um ein Instrument zu lernen. Das geht aus einer Studie der Online-Lernplattform „Skoove“ hervor. Dabei wurden die monatlichen Preise an den staatlichen Musikschulen in den 20 größten sowie den Landeshauptstädten verglichen.

Münster ist Spitzenreiter

Für Erwachsene ist Musikunterricht in keiner anderen Stadt in Deutschland so teuer wie in Münster. Für Einzelstunden fallen im bundesweiten Durchschnitt monatliche Kosten von 129 Euro an. An der Westfälischen Schule für Musik, der kommunalen Musikschule in Münster, werden pro Monat 185 Euro fällig.

Stellungnahme der Musikschule

„Münster ist zum Leben hochpreisiger als andere Regionen“, weiß Friedrun Vollmer, Direktorin der Westfälischen Schule für Musik. Die Chefin ist sich bewusst, dass die Preise hoch sind. Doch das gelte in Münster nicht nur für die Musikschule. „Sehen Sie sich zum Beispiel die Wohn- und Mietpreise an“, so Vollmer. Doch wer sich hier eine Wohnung leiste, sei oft auch bereit, für Kunst, Bildung und Freizeit höhere Preise zu bezahlen.

Auch Kinder zahlen in Münster mehr

Auch Einzelstunden für Kinder und Jugendliche sind an der Westfälischen Schule für Musik höher als anderswo. Im bundesweiten Vergleich kostet Einzelunterricht für den Nachwuchs monatlich 115 Euro, in Münster fallen etwa 130 Euro an. Und auch der Gruppenunterricht liegt in Münster über dem Bundesdurchschnitt. In Städten wie Mainz, Bonn oder Kiel sind die Gruppenstunden jedoch deutlich teurer.

Preise wurden hochgerechnet

Die Online-Lernplattform „Skoove“ hat die Preise von staatlichen Musikschulen verglichen. Einbezogen wurde auch die Westfälische Schule für Musik. Für eine bessere Vergleichbarkeit wurden die monatlichen Preise auf 60-minütige Unterrichtsstunden hochgerechnet. Für die Westfälische Schule für Musik ergab sich für den Einzelunterricht von Erwachsenen ein Preis von 185 Euro, für Kinder und Jugendliche kostet Einzelunterricht laut Studie monatlich etwa 130 Euro. „Wir haben aber nur Unterrichtsstunden von 30 oder maximal 45 Minuten“, erläutert Friedrun Vollmer, Direktorin der Westfälischen Schule für Musik. Die monatlichen Preise seien somit nicht richtig, für Erwachsene fallen monatliche Kosten von 138 Euro an, für Kinder bei 45-minütigen Unterrichtsstunden 99 Euro. In der Studie nicht berücksichtigt wurden zudem Ermäßigungen, die es laut Vollmer für Familien, Inhaber des Münsterpasses und für sozial schwache Menschen gibt.

...

"Eine politische Entscheidung"

„Das hat vor allem mit unserem Bildungsauftrag zu tun“, erläutert Friedrun Vollmer. Neben der Spitzenförderung, zum Beispiel in der Jugendakademie, habe die Westfälische Schule für Musik auch einen „Breitenbildungsauftrag“. „Wir arbeiten mit 55 Schulen in der Stadt zusammen“, so die Direktorin. Dort finde ausschließlich Gruppenunterricht statt, der langfristig und für alle Bevölkerungsschichten bezahlbar sein soll. Das sei laut Vollmer vor allem eine politische Entscheidung.

In einem Bereich der Studie kann die Westfälische Schule für Musik punkten: Gruppenunterricht lohnt sich in Münster finanziell. Gemeinschaftliche Stunden sind 55 Prozent günstiger als Einzelunterricht. Damit liegt die Schule genau im Bundesdurchschnitt.  

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5814744?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Kobylanskis herrlicher Schlenzer bringt Preußen drei Punkte gegen Würzburg
Fußball: 3. Liga: Kobylanskis herrlicher Schlenzer bringt Preußen drei Punkte gegen Würzburg
Nachrichten-Ticker