Haftstrafe für Münsteraner
Vorwurf der Vergewaltigung: Urteilsspruch im „Tinder“-Prozess

Münster -

Ein 31-jähriger Mann wurde beschuldigt, zwei Frauen, die er über die Dating-App „Tinder“ kennengelernt hatte, vergewaltigt zu haben. Am Mittwoch wurde nun das Urteil in dem Verfahren gesprochen.

Mittwoch, 20.06.2018, 16:12 Uhr

Haftstrafe für Münsteraner: Vorwurf der Vergewaltigung: Urteilsspruch im „Tinder“-Prozess
  Foto: dpa

Im „Tinder“ Vergewaltigungsprozess hat das Landgericht den 31-jährigen Angeklagten wegen Vergewaltigung in einem Fall zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Im übrigen wurde der Mann freigesprochen.

Die Anklage hatte dem Münsteraner zur Last gelegt, zwei Frauen, die er zuvor über die Dating-App kennengelernt hatte, in seiner Wohnung vergewaltigt zu haben.

Zum Prozessauftakt hatte der Münsteraner eingeräumt, „Tinder“ regelmäßig genutzt zu haben. Manchmal sei es auch zum Sex gekommen. Der sei aber immer einvernehmlich gewesen und habe nie gegen den Willen der Frauen stattgefunden.

Freiheitsstrafe oder Freispruch

Zeuginnen hatten den Angeklagten in der teilweise nicht öffentlichen Sitzung dennoch erneut belastet. Am letzten Verhandlungstag räumte der 31-Jährige in einer ergänzenden Einlassung auch ein, an dem fraglichen Abend Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Aber nicht so, wie es die Zeugin darstellte, sagte er.

In seiner „Klarstellung“ dazu, nahm der Münsteraner kein Blatt vor den Mund. Der Ablauf sei nichts Ungewöhnliches gewesen. „Sie hat es deutlich genossen.“ Auch bei weitergehenden Intimitäten sei kein Widerspruch gekommen. Die Zeugin habe dann erschrocken ihre Augen aufgemacht und ihn dann weggedrückt. Sie wolle das nicht, habe sie gesagt. In einem anschließenden Gespräch habe die Frau dann von schlechter Erinnerung und der Gewalt ihres Ex-Freundes berichtet.

In ihrer Beweiswürdigung lagen Staatsanwältin und Verteidiger weit auseinander. Während die Sitzungsvertreterin drei Jahre Freiheitsstrafe beantragte, plädierte der Verteidiger auf Freispruch. Bei Entgegennahme der Schlussvorträge war die Öffentlichkeit nicht zugelassen. Einzelheiten wurden nicht bekannt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5836514?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
„Feine Sahne Fischfilet“ spielen auf dem Vainstream 2019
Die umstrittene Band „Feine Sahne Fischfilet“ wird im kommenden Jahr beim Vainstream Festival auftreten.
Nachrichten-Ticker