Lkw erfasste Fußgängerin
Münsteranerin nach Unfall auf der Warendorfer Straße verstorben

Münster -

(Aktualisiert) Ein Lkw hatte am Montag (25. Juni) eine 33 Jahre alte Fußgängerin auf der Warendorfer Straße, Ecke Schifffahrter Damm, erfasst. Die Frau ist, wie die Polizei auf Anfrage bestätigte, an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Montag, 09.07.2018, 18:26 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 09.07.2018, 17:41 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 09.07.2018, 18:26 Uhr
Lkw erfasste Fußgängerin: Münsteranerin nach Unfall auf der Warendorfer Straße verstorben
Bei einem schweren Unfall auf der Warendorfer Straße, Ecke Schifffahrter Damm, hat ein Lkw am Montagmorgen eine Frau überfahren. Foto: Matthias Ahlke

Wie die Polizei Münster mitteilte, wollte ein Lkw-Fahrer am Montagmorgen (25.6.) gegen 8 Uhr vom Schifffahrter Damm nach links auf die Warendorfer Straße abbiegen. Statt abzubiegen fuhr er geradeaus über die Kreuzung in die Straße Danziger Freiheit. Dort erfasste er die 33-jährige Frau, die an einer Fußgängerampel wartete. Rettungskräfte brachten die Frau und den 67-jährigen Fahrer des Lkws in Krankenhäuser.

Ein Gruppe weiterer Fußgänger hatte den Lkw offenbar kommen sehen und konnte sich noch in Sicherheit bringen. Notfallseelsorger kümmerten sich um die unter Schock stehenden Zeugen.

Der Lkw beschädigte zwei Ampelmasten, touchierte einen geparkten Mercedes und ein Motorrad und kam anschließend an der Tegederstraße zum Stehen. Polizisten übernahmen aufgrund der umgeknickten Ampelmasten die Verkehrsregelung. 

Warum der 67-jährige Lkw-Fahrer anstatt nach links auf die Warendorfer Straße abzubiegen, geradeaus auf die Straße Danziger Freiheit fuhr und dabei die Frau erfasste, bleibt weiter unklar.

Schwerer Unfall auf der Warendorfer Straße

Die 33 Jahre alte Fußgängerin ist später an ihren schweren Verletzungen gestorben. An der Unfallstelle an der Warendorfer Straße/ Ecke Schifffahrter Damm wurden  Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt. 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5848965?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Niedrigwasser und Fahrermangel belasten weiter die Kraftstoff-Versorgung
Immer noch fehlen an einigen Tankstellen einzelne Kraftstoffsorten.
Nachrichten-Ticker