Fehlende Abstellflächen für Fahrräder
So könnte Münsters erstes Kombi-Parkhaus aussehen

Münster -

In der Nähe des münsterischen Hauptbahnhofs sind freie Fahrradabstellplätze Mangelware. Die Initiative Fahrradstadt.MS macht deshalb den Vorschlag, einen Teil der Parkplätze sowie vorhandene Freiflächen im Parkhaus Bahnhofstraße für Fahrräder zu reservieren.

Montag, 25.06.2018, 16:35 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 25.06.2018, 16:24 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 25.06.2018, 16:35 Uhr
Fehlende Abstellflächen für Fahrräder: So könnte Münsters erstes Kombi-Parkhaus aussehen
Die hier abgebildete Animation zeigt den Zugang zu dem Parkhaus von der „kleinen“ Bahnhofstraße. Foto: Animation: Initiative Fahrradstadt.MS

Eine entsprechende Prüfung läuft aktuell auch bei der Stadt Münster, heißt es in einer Mitteilung der Initiative. Die hier abgebildete Animation zeigt den Zugang zu dem Parkhaus von der „kleinen“ Bahnhofstraße. Die städtischen Verkehrsplaner halten es laut Initiative für möglich, am Standort Parkhaus Bahnhofstraße rund 400 Fahrradstellplätze zu schaffen.

Weil aktuell  die Ostseite des Hauptbahnhofs geschlossen ist  und deswegen alle Radpendler an der Westseite (Haupteingang) vorfahren, hat die Räderflut dramatisch zugenommen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5850422?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Neu-Programmierung nötig
Kardiologen der münsterischen Krankenhäuser prüfen zurzeit bei Patienten bestimmte Herzschrittmacher der Firma Medtronic, für die es vom Hersteller eine Rückrufaktion gab. Hier zeigt ein Mediziner das Modell eines Herzens.
Nachrichten-Ticker