Veränderungen in den Münster-Arkaden
Auf Schuhe folgen bald Design und Mode

Münster -

In den Münster-Arkaden gibt es einige Veränderungen – und zwar im Untergeschoss. Aus dem Schuhgeschäft, das vor wenigen Tagen seine Pforten geschlossen hat, werden zwei neue Ladenlokale.

Mittwoch, 18.07.2018, 17:41 Uhr

Das Schuhgeschäft CCC hat die Münster-Arkaden verlassen. Das Ladenlokal im Untergeschoss wird derzeit zurückgebaut.
Das Schuhgeschäft CCC hat die Münster-Arkaden verlassen. Das Ladenlokal im Untergeschoss wird derzeit zurückgebaut. Foto: kal

Veränderungen in den Münster-Arkaden: Das Schuhgeschäft CCC, eine Filiale der gleichnamigen polnischen Handelskette, hat in der vergangenen Woche seine Pforten im Untergeschoss des Einkaufszentrums geschlossen.

Aus eins wird zwei

Aktuell wird die Inneneinrichtung zurückgebaut, berichtet Arkaden-Geschäftsführer Andreas Theurich. Danach soll das Ladenlokal in zwei Einheiten aufgeteilt werden. Die Nachfolge-Mieter stehen bereits fest, wie Theurich berichtet. In eines der beiden Ladenlokale wird „Søstrene Grene“ einziehen, eine dänische Einzelhandelskette, die unter anderem Design, Wohnaccessoires, Küchenzubehör, Geschenkartikel, Schreibwaren und Kleinmöbel anbietet. Das Unternehmen betreibt in ganz Europa sowie Japan Filialen.

Neue Filialen eröffnen im Herbst

Und in die zweite Einheit wird ein Modeunternehmen aus der Region einziehen: Ernsting‘s Family. Theurich geht davon aus, dass beide Händler spätestens zum Herbst ihre Filialen eröffnen werden, damit sie das Weihnachtsgeschäft mitnehmen können.

Ein weiterer Wechsel

Bereits zuvor wird ein weiterer Wechsel ebenfalls im Untergeschoss der Arkaden über die Bühne gehen. Auf „US Nails“ folgt „Myso Spa“, ein höherwertiger Anbieter für Körperpflege, berichtet Theurich. Weitere Wechsel in den Münster-Arkaden stehen nach Angaben des Geschäftsführers in diesem Jahr nicht mehr an.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5916460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Mammut-Milchzahn – „Der Fund meines Lebens“
Der etwa sechs Zentimeter lange Milchstoßzahn eines Mammutjungen ist für die Paläontologen eine wahre Sensation.
Nachrichten-Ticker