Tauchereinsatz im Dreieckshafen
Gestohlener BMW aus dem Kanal gezogen

Münster -

Ein im Frühjahr in Münster gestohlener BMW ist am Mittwoch im wahrsten Sinne des Wortes wieder aufgetaucht. Bei Inspektionsarbeiten des Wasser- und Schifffahrtsamtes im Dortmund-Ems-Kanal wurde das Fahrzeug in knapp vier Metern Tiefe auf dem Grund nahe der Spundwand am so genannten Dreieckshafen zwischen Umgehungsstraße und Robert-Bosch-Straße entdeckt.

Mittwoch, 15.08.2018, 13:26 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 15.08.2018, 13:15 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 15.08.2018, 13:26 Uhr
Die Feuerwehr ist zurzeit im Dreieckshafen im Einsatz, um ein versunkenes Fahrzeug zu bergen.
Die Feuerwehr ist zurzeit im Dreieckshafen im Einsatz, um ein versunkenes Fahrzeug zu bergen. Foto: hpe

Laut Feuerwehr hatte die Wasserschutzpolizei den Einsatz initiiert, um weitere Umweltschäden durch auslaufende Treibstoffe zu verhindern.

Die Schifffahrt war während der rund einstündigen Bergungsaktion, bei der ein Schiffskran und der Feuerwehrkran zum Einsatz kamen, teilweise gesperrt. Auch mehrere Taucher der Feuerwehr wurden tätig.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5976669?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Beim Schminken auf die Gegenfahrbahn geraten
Unfallflucht: Beim Schminken auf die Gegenfahrbahn geraten
Nachrichten-Ticker