3. Flohmarkt des Jahres
Auf Schnäppchenjagd: Großer Andrang auf der Promenade

Münster -

Zum Start in den ereignisreichen Tag in Münster lud am Samstag der Promenaden-Flohmarkt ab dem frühen Morgen zum Bummeln und Einkaufen ein. Bei prächtigem Wetter hofften Schnäppchenjäger auf günstige Angebote und die Trödelhändler auf einen guten Absatz. 

Sonntag, 19.08.2018, 13:10 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 19.08.2018, 13:07 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 19.08.2018, 13:10 Uhr

Das Puppenhaus ist Edith Gerincke gleich ins Auge gesprungen: Rotes Dach, minzgrüne Wände, weißes Treppenhaus: “So eins hatte ich als Kind auch – und erzähle meiner Enkelin immer davon.” Nun wolle diese nun auch so eins haben. “Da kommt so ein Flohmarkt doch gleich recht”, so die Seniorin beim Promenaden-Flohmarkt vor dem Schloss.

Ihr Ehemann Heinz sieht das etwas kritischer: “Da muss ich aber schon noch ran: Leisten ausbessern, neue Farbe hier und da... Aber es kommt auf den Preis an.”

Beim dritten Flohmarkt in diesem Jahr ging es dann - wie gewohnt - auch ans Verhandeln. “Das Ergebnis bleibt geheim, aber wir sind zufrieden und die Enkelin hat nun ihr eigenes Puppenhaus”, lacht das Paar und zieht weiter. Noch ahnen sie nicht, dass sie auf dem Rückweg zum Auto noch die dazu passenden Möbel finden werden – und natürlich gleich einpacken müssen.

Vorankommen im Gänsemarsch

Überhaupt war der Flohmarkt wie immer voll: Gerade auf der Promenade am Ehrenmal ging es oft nur in kleinen Schritten voran. “Das gehört einfach mit dazu”, meint ein Passant. Händler Florian Steinsand gibt ihm Recht. Seine Kasse klingelt an diesem Verkaufstag öfter als er sich erhofft hatte.

“Ich habe den elterlichen Keller geplündert. Meine Eltern sind froh, wenn der Keller leer ist - und so mancher kann ein richtiges Schnäppchen machen.” So geht eine Haushaltsmaschine für gerade mal 15 Euro über den Tapeziertisch.

Dieses Mal waren auffallend viele Stände mit Kleidung vertreten, was auch Studentin Clara Becher feststellt und sich sehr darüber freut. Der große Armee-Rucksack ist schon voll, in der Hand hält sie eine neu erworbene Lederjacke. “Klar ist es jetzt noch zu warm, aber der nächste Winter kommt ganz sicher.” 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5983019?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Mickie Krause geht baden
Als Anwärter auf den Cheftrainer-Posten bei den Kaderschwimmern der SG Schwimmen Münster machte Schlagersänger Mickie Krause im Hallenbad Hiltrup eine gute Figur. Zum Finale ging es mit Sonnenbrille und guter Laune ins knapp 30 Grad warme Wasser.
Nachrichten-Ticker