Kabel an Kühltruhe war beschädigt
Restaurant-Mitarbeiterin erleidet Stromschlag

Münster -

Eine Mitarbeiterin eines Restaurants im Hauptbahnhof erlitt am Montag einen Stromschlag. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

Dienstag, 04.09.2018, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 04.09.2018, 13:14 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 04.09.2018, 19:00 Uhr
Kabel an Kühltruhe war beschädigt: Restaurant-Mitarbeiterin erleidet Stromschlag
Foto: dpa

Die 55-jährige Mitarbeiterin des Restaurants war gerade mit Reinigungsarbeiten beschäftigt, als sie beim Wischen den Stromschlag erlitt. Eine Streife der Bundespolizei sperrte die Unfallstelle ab.

Die Frau hatte noch Glück im Unglück, da der Stromschlag keine lebensbedroh­lichen Auswirkungen hatte, berichtet die zuständige Bundespolizei. Vorsorglich wurde sie in ein Krankenhaus gebracht, das sie nach medizinischer Behandlung aber schnell wieder verlassen konnte.

Erste Ermittlungen ergaben, dass ein beschädigtes Kabel einer Kühltruhe den Stromschlag ausgelöst hatte, nachdem es mit dem Wischwasser in Kontakt gekommen war. Nachdem die Kühltruhe vom Stromnetz genommen worden war, ­hoben die Beamten die Absperrung auf.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6026175?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Sahnetag für Schalke ohne Happyend – Sane schockt seinen Ex-Club
Der Ausgleich zum 2:2. Der Ex-Schalker Leroy Sané (19) trifft mit einem tollen Freistoß – die königsblaue Mauer und Tormann Ralf Fährmann können da nichts machen.
Nachrichten-Ticker