400 neue Kita-Plätze
Jugendausschuss stimmt dem Bau von sechs neuen Einrichtungen zu

Münster -

400 neue Kita-Plätze sollen in Münster in den nächsten Jahren entstehen. Das beschloss der Ausschuss für Kinder, Jugendliche und Familien am Mittwochabend.

Donnerstag, 06.09.2018, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 06.09.2018, 21:00 Uhr
In den nächsten Jahren sollen in Münster 400 neue Kita-Plätze geschaffen werden.
In den nächsten Jahren sollen in Münster 400 neue Kita-Plätze geschaffen werden. Foto: dpa (Symbolbild)

Wenn es früher um den Neubau von Kitas in der Stadt ging, dann ließ sich der Ausschuss für Kinder, Jugendliche und Familien jede Planung ausführlich darstellen und diskutierte über Verbesserungsmöglichkeiten. Heute werden die Kita-Neubau-Projekte im Schnellverfahren auf den Weg gebracht – die Stadt muss den Rechtsanspruch der Eltern auf Betreuung erfüllen. So hat der Ausschuss in seiner Sitzung am Mittwochabend die Errichtung von sechs Einrichtungen zugestimmt. Insgesamt werden dadurch rund 400 neue Betreuungsplätze entstehen. Hinzu kommt noch eine so genannte Großpflegetagesstelle für Mitarbeiter der Stadtverwaltung an der Schorlemer Straße für neun unter Dreijährige und der Ausbau der evangelischen Matthias-Claudius-Kita in Albachten um eine zusätzliche Gruppe.

Im Einzelnen entstehen:

►  Kita-Neubau am Ermlandweg für Kinder aus Kinderhaus und dem Stadtbezirk Mitte: 70 bis 75 Plätze, davon 22 U-3-Plätze. Geplante Inbetriebnahme: Juni 2023.

► Kita-Neubau in Roxel am Nottulner Landweg: 100 bis 110 Plätze, davon 32 U-3-Plätze. Inbetriebnahme: voraussichtlich August 2020.

► Kita-Neubau in Mecklenbeck am Meckmannweg: 70 bis 75 Plätze, davon 22 U-3-Plätze. Inbetriebnahme: geplant für Juni 2020. CDU-Ratsherr Jens Heinemann bat darum, zu prüfen, ob die Kita eventuell noch größer gebaut werden könnte. Jugendamtsleiterin Anna Pohl betonte das Bemühen der Verwaltung, grundsätzlich flexibel auf den Bedarf von Eltern reagieren zu wollen.

► Kita-Neubau am Nordkirchenweg zur Versorgung von Kindern aus den Bezirken Hiltrup und Mitte, 70 bis 75 Plätze, davon 22 U-3-Plätze. Die Kita soll im August 2020 den Betrieb aufnehmen.

► In Sprakel am Holunderweg soll ein Zwei-Gruppen-Pavillon für insgesamt 30 Kinder aufgestellt werden, davon sind 16 Plätze für U-3-Kinder vorgesehen. Im August 2019 soll der Betrieb hier beginnen.

Die Sorgen einer Mutter aus dem Jugendamtselternbeirat, dass in den neuen Kitas wegen der Gruppenstruktur nicht alle aufgenommenen Kinder bis zum Schuleintritt betreut werden könnten, konnte Anna Pohl zerstreuen. „Kein Kind muss die Kita wechseln.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6031436?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Evakuierung nach Bombenfund
Baugebiet am Drolshagenweg: Evakuierung nach Bombenfund
Nachrichten-Ticker