Lustige Hinweise
Die besten Ersti-Tipps auf Jodel

Münster -

Endlich - oder für viele auch leider - geht es wieder los: Das neue Semester startet. Die erfahrenen Studenten geben in der Jodel-App Tipps für die neuen Erstis. Die sollten allerdings nicht zu ernstgenommen werden.

Montag, 01.10.2018, 16:52 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 15:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 01.10.2018, 16:52 Uhr
Lustige Hinweise: Die besten Ersti-Tipps auf Jodel
Die Jodelgemeinde gibt Tipps für die neuen Erstsemester-Studenten. Foto: Collage: Ann-Kathrin Schriever

"Oh nö, geht es echt schon wieder los?" Während viele Studenten stöhnen, dass das neue Semester in Münster bald wieder losgeht, sind die Neuankömmlinge schon ganz aufgeregt. 

"Was erwartet mich in der Uni? Wie lebt es sich in Münster? Wie wird die Zeit in der ersten Studenten-WG? ", geistert durch die Köpfe der Abiturienten. Damit ihnen der Start ins neue Semester etwas erleichtert wird, sammelt die münsterische Jodelgemeinde schon seit geraumer Zeit Tipps für die Erstis.

Tipps für die Erstsemester

Hinweise rund um die Vorlesungen, die Prüfungen, das Partyleben und die angesagtesten Plätze in Münster werden in der Jodel-App gegeben. Die Tipps sind mit einem Augenzwinkern geschrieben und sollten daher nicht zu ernstgenommen werden.

Die besten Jodel-Erstitipps für Münster

1/30
  • Andere haben nur sechs oder sieben schöne Jahre...

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Weil es dort immer so ruhig ist und kaum Verkehr herrscht.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Harald (48), 53. Semester Geschichte, gefällt das.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Am besten an jedem Mittwoch!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • dlrh kann eigentlich fast immer verwendet werden.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Nicht nur Petrus hasst diesen Trick...

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Also wenn ihr die Klausur dann noch schreiben könnt...

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Wenn nicht, gibt es einen Eintrag ins Vorlesungsbuch!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Das löscht den Durst!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Für Masterstudenten gibt es sogar 20 Prozent Rabatt!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Erstis in der WG aufnehmen ist immer eine gute Idee!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Einstein hätte es nicht besser gewusst!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Alternativ ist der Hamburger Tunnel zu empfehlen!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Leider sind schon einige Studenten an der Einstiegsklausur gescheitert.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Rechtzeitig anrufen, nicht dass schon alle Tische reserviert sind!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Zur Not geht auch ein Ed-Hardy-Shirt. Das liegt auch voll im Trend!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Handy in der Vorlesung: die Todesstrafe droht!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Emojis regieren die Welt!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Der Dozent freut sich und eine gute Note ist garantiert.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Auch für „Grundlagen des Malens nach Zahlen“ sind die Buntstifte sehr wichtig!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Gibt ja nur eine in Münster!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Wenn es sogar mehrere Flaschen waren, droht eine Dreiteilung, damit man in alle Käfige passt.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Also eigentlich ist ja immer schlechtes Wetter...

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • So steigt man ganz nach oben auf der Beliebtheitsskala.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Was in der 1. Woche passiert, bleibt (nicht) in der 1. Woche.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Hüpf, hüpf, hüpf!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Bei Aral und Shell gibt es sogar extra Studentenrabatte.

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Das sieht sogar Karl Lagerfeld so!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • Aber such dir keine BWLer oder Juristen für die Clique aus!

    Foto: Screenshot Jodel-App
  • #undbielefeldhassenwirgenauso

    Foto: Screenshot Jodel-App

Unsere (ernstgemeinten) Tipps für Erstsemester:

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6048982?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker