Sämtliche Auftritte abgesagt
Karnevalsauftakt ohne Prinz Leo

Münster -

Die Prinzengarde hat sämtliche öffentlichen Auftritte des neuen Karnevalsprinzen Leo Squillace für das Jahr 2018 abgesagt. Die Mutter von Prinz Leo ist am Sonntag gestorben. Trotzdem: Der Karnevalsauftakt findet am Samstag statt.

Donnerstag, 15.11.2018, 17:38 Uhr aktualisiert: 15.11.2018, 17:46 Uhr
Karnevalsauftakt ohne Prinz (v.l.): die Adjutanten Detlev Simon und Thomas Straßburg, BMK-Vize Heinz Mecklenborg, Geprima Bernard Homann, BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt, Geschäftsführer Bernhard Averhoff und BMK-Vize Robert Erpenstein.
Karnevalsauftakt ohne Prinz (v.l.): die Adjutanten Detlev Simon und Thomas Straßburg, BMK-Vize Heinz Mecklenborg, Geprima Bernard Homann, BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt, Geschäftsführer Bernhard Averhoff und BMK-Vize Robert Erpenstein. Foto: hpe

Münsters Karnevalisten starten am kommenden Samstagnachmittag (17. 11.) ohne ihren designierten Prinzen Leo Squillace in die Session. Die neue Tollität, die eigentlich auf dem Prinzipalmarkt proklamiert werden sollte, wird bis zum Ende des Jahres keinen öffentlichen Auftritt haben. Der offizielle Besuch des Prinzen und seiner Garde ist bei gut 40 Veranstaltungen abgesagt worden. Das beschlossen die Spitzen der Prinzengarde und des Bürgerausschusses Münsterscher Karneval (BMK) am Donnerstag gemeinsam mit Prinz Leo.

Die Mutter des münsterschen Karnevalsprinzen war am Sonntagnachmittag überraschend in Italien gestorben – nur wenige Stunden, nachdem Leo I. seinen Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Markus Lewe absolviert hatte. Squillace, der das italienische Restaurant Dell‘Isola an der Aegidiistraße betreibt, kommt am Freitag aus Kalabrien zurück, wo die Beerdigung bereits stattgefunden hat. „Er ist natürlich tieftraurig und niedergeschlagen“, sagt Generalprinzmarschall Bernard Homann, der Chef der Prinzengarde.

Prinz Leo zum Antrittsbesuch im Rathaus

1/26
  • Am 11.11. um 11:11 Uhr kam Münster Karnevalsprinz Leo I. (links) zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Markus Lewe.

    Foto: Matthias Ahlke
  • „Pantaleone Squillace, schon Dein Name allein, der hat einen Klang wie ein sehr guter Wein“, schwärmt Lewe über den Besitzer des Restaurants „Dell‘Isola“ an der Aegidiistraße.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Da darf der passende Pizzakarton natürlich nicht fehlen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Generalprinzmarschall Bernard Homann stellte das diesjährige Sessionsmotto vor: „Karneval Italia in Bella Monasteria“

    Foto: Matthias Ahlke
  • Sehen Sie im Folgenden weitere Bilder des Antrittsbesuchs von Leo I. bei Münsters Oberbürgermeister.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke
  • Münsters neuer Karnevalsprinz Leo hat Konfetti im Blut. Um 11.11 Uhr kam Leo I. zum Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Lewe ins Rathaus. Foto: Matthias Ahlke

Der BMK hält als Veranstalter trotzdem am traditionellen Karnevalsauftakt am Samstag nach dem 11. 11. vor dem Stadtweinhaus fest. Schließlich gilt es auch, mit Kristin Steinbrede und René Kramer von der Karnevalsgesellschaft ZiBoMo aus Wolbeck das neue Stadtjugendprinzenpaar zu proklamieren, das seine Termine selbstverständlich wahrnehmen wird. „Wir sind natürlich hin- und hergerissen. Und haben nun alle gemeinsam beschlossen, mit einer kürzeren Veranstaltung in Moll in die Session zu starten“, sagt BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt.

Fest steht auch, dass Prinz Leo im Rahmen des Prinzendämmerschoppens am 9. Januar 2019 (Mittwoch) nachträglich proklamiert wird. Zu diesem traditionellen Kennenlern-Abend mit dem Prinzen sind sämtliche Karnevalsgesellschaften eingeladen. Die Veranstaltung zu Beginn des neuen Jahres wird dann etwas größer ausfallen. Die Proklamation von Leo I. findet auf der Bühne eines Saales statt. „Wir haben mehrere Optionen“, sagt Planungsmarschall Thomas Straßburg. Am 12. Januar steigt der festliche Prinzenball im Mövenpick-Hotel.

Die Mitglieder der Prinzengarde – also die ehemaligen Prinzen der Stadt – werden an den karnevalistischen Veranstaltungen in diesem Jahr zwar teilnehmen, aber ohne Prinz nicht auf die Bühne gehen. Mitte der 1980er-Jahre war ein Prinz von Münster auch erst im Januar proklamiert worden, weil seine Eltern zum Ende des Vorjahres überraschend gestorben waren.

Samstag geht es los

Die Proklamation des neuen Stadtjugendprinzenpaares (15.40 Uhr) steht im Mittelpunkt des Karnevalsauftakts am Samstag (17.11.) auf dem Prinzipalmarkt. Ein dreistündiges Unterhaltungsprogramm mit Tänzen und Musik findet auf der zur St.-Lamberti-Kirche ausgerichteten Bühne statt. Beginn ist um 13.30 Uhr mit der Samba AG des Hittorf-Gymnasiums, die über 30 Karnevalsgesellschaften treffen nach einem Marsch durch die Stadt um 14.11 Uhr vor dem Stadtweinhaus ein. „Wir erwarten Sonnenschein, elf Grad und viele, viele Münsteraner, die mit uns feiern wollen“, sagt Mitorganisator Robert Erpenstein. Der Prinzipalmarkt ist von 10 bis 18 Uhr gesperrt, Busse fahren Umleitungen.

...

 

Wissenswertes zum Karneval und Rosenmontag in Münster

1/9
  • Rathaussturm: Bei der traditionellen Schlüsselübergabe am Rathaus am Sonntag vor dem Rosenmontag übernimmt der amtierende Karnvalsprinz das Regierungszepter der Stadt und „entmachtet“ während der „tollen Tage“ den Oberbürgermeister von Münster. Das Archivbild zeigt Prinz Thorsten I. im Jahr 2013.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Prinzen-Ernennung: Die Prinzengarde der Stadt Münster von 1896 und der Generalprinzmarschall sind stets für die Suche des Karnevalsprinzen für die anstehende Session verantwortlich. Direkt nach Aschermittwoch halten sie Ausschau nach einer „geeigneten und genehmen Persönlichkeit“. Das Archivbild zeigt Prinz Dr. Michael Nölle im Jahr 2008.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Blick ins Archiv: Prinz „Christel“ - Christian Kortmann - war 1896 Münsters erster „Prinz Carneval“.

    Foto: Folker Flasse
  • Der Prinz und sein „Gefolge“: Die Prinzengarde – die hier im Jahr 2015 ihr 120-jähriges Jubiläum feierte – begleitet den Prinzen bei seinen Auftritten.

    Foto: Oliver Werner
  • Prinzenproklamation: Dem Oberbürgermeister wird traditionell am 11. 11. um 11.11 Uhr der neue Prinz im Rathaus vorgestellt und anschließend auf dem Sentenzbogen des Stadtweinhauses in sein Amt eingeführt. Bei dieser Zeremonie erhält er das traditionelle Zepter.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Höhepunkt des Rosenmontagszuges: Am Nachmittag erreicht zum Abschluss des Umzugs der Wagen des Prinzen samt Prinzengarde Münsters „gute Stube“ - den Prinzipalmarkt. Dort warten stets Tausende Narren, um ihn hochleben zu lassen.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Streckenverlauf des Rosenmontagszuges: Startpunkt ist um 12.11 Uhr am Schlossplatz. Der Karnevalsumzug fährt eine über vier Kilometer lange Strecke durch die Innenstadt Münsters.

    Foto: Stadt Münster
  • Karnevals-Freundschaft: Seit vielen Jahren gibt es einen närrischen Austausch zwischen münsterischen Narren und Jecken aus dem niederländischen Losser. So laufen aus den Niederlanden Fußgruppen mit und fahren beim Rosenmontagszug in Münster regelmäßig Wagen mit. Diese sind sehr kreativ gestaltet und tolle Hingucker.

    Foto: Oliver Werner
  • Närrische Umtriebe: In Münster gibt es knapp 30 Karnevalsgesellschaften.

    Foto: Julia Kwiatkowski

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6193608?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Prokops Team bereit für Norwegen
Guter Einstand: Tim Suton (M.), hier bedrängt von den Spaniern Eduardo Gurbindo (l.) und Gedeon Guardiola.
Nachrichten-Ticker