Demonstration
Hunderte gegen Polizeigesetz auf der Straße

Münster -

Ein breites Aktionsbündnis mit rund 300 Teilnehmern demonstrierte am Freitagnachmittag in der Innenstadt gegen das neue Polizeigesetz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Freitag, 16.11.2018, 20:56 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.11.2018, 19:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 16.11.2018, 20:56 Uhr
Protest auf dem Prinzipalmarkt gegen das neue NRW-Polizeigesetz
Protest auf dem Prinzipalmarkt gegen das neue NRW-Polizeigesetz Foto: Oliver Werner

Der Gesetzesentwurf beinhaltet, dass Menschen ohne konkreten Verdacht durchsucht und bis zu einer Woche in Präventivgewahrsam genommen werden oder mit Hausarrest belegt werden können. Auch die sozialen Kontakte von Verdächtigen sollen überwacht und Smartphones gehackt werden können.

Die Polizei hatte Autofahrer gewarnt, dass es wegen des Demonstrationszugs zwischen 16 und 19 Uhr zu Verkehrsbehinderungen an der Eisenbahnstr, der Mauritzstraße, dem Bült und in der Innenstadt kommen könnte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6196320?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker