Närrische Ehrung
Geisterstunden mit Format

Münster -

Die KG Böse Geister ernannte bei einem festlichen Auftakt am Sonntag im Rathaus-Festsaal Regierungspräsidentin Dorothee Feller zur neuen Ehrenratsfrau. Neuer Ehrengeist ist Horst Müller von der Kölner Künstler-Agentur „Alaaaf“.

Sonntag, 02.12.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 03.12.2018, 16:38 Uhr
Am Sägebock aktiv: (v.l.) Ehrengeist Horst Müller, Obergeister-Sprecher Markus Werwer, OB Markus Lewe, die Obergeister Ralf Scharp, Axel Bose, Henner Riesenbeck, Präsident Stephan Pahl, Ehrenratsfrau Dorothee Feller, Obergeist Christian Beuing und Moderator Ralf Ebbing.
Am Sägebock aktiv: (v.l.) Ehrengeist Horst Müller, Obergeister-Sprecher Markus Werwer, OB Markus Lewe, die Obergeister Ralf Scharp, Axel Bose, Henner Riesenbeck, Präsident Stephan Pahl, Ehrenratsfrau Dorothee Feller, Obergeist Christian Beuing und Moderator Ralf Ebbing. Foto: hpe

Vor einem Jahr bekam sie den Mückenstich-Orden in Coerde, kürzlich folgte die Auszeichnung „Gräfin vom Domplatz“ bei der KG Witte Müse, und jetzt ist sie Ehrenratsfrau der Bösen Geister: Regierungspräsidentin Dorothee Feller ist „im Karneval angekommen“, so Laudator und Oberbürgermeister Markus Lewe beim festlichen Taufakt der Bösen Geister am Sonntag im Rathaus-Festsaal.

Auf das „Paradies der Regierens am Domplatz“ könne er „als kleiner Oberbürgermeister nur ehrfürchtig aufschauen“. Als sozial engagierte Persönlichkeit habe Feller die Auszeichnung mehr als verdient, so Lewe. Er kündigte eine „närrische Zusammenarbeit auf Augenhöhe“ zwischen Stadt und der Bezirksregierung als Aufsichtsbehörde an. Mit einem jecken Umtrunk noch vor Aschermittwoch will die neue Ehrenratsfrau die Karnevalsfreundschaft endgültig besiegeln. Feller lobte die Brauchtumspflege der Narren. Sie machten Münster „lebenswert und liebenswürdig“.

KG Böse Geister feiert im Rathaus

1/8
  • Die KG Böse Geister nahm am Sonntag im Rathaus ihre Ehren- und Obergeistertaufe vor. Foto: hpe
  • Die KG Böse Geister nahm am Sonntag im Rathaus ihre Ehren- und Obergeistertaufe vor. Foto: hpe
  • Die KG Böse Geister nahm am Sonntag im Rathaus ihre Ehren- und Obergeistertaufe vor. Foto: hpe
  • Die KG Böse Geister nahm am Sonntag im Rathaus ihre Ehren- und Obergeistertaufe vor. Foto: hpe
  • Die KG Böse Geister nahm am Sonntag im Rathaus ihre Ehren- und Obergeistertaufe vor. Foto: hpe
  • Die KG Böse Geister nahm am Sonntag im Rathaus ihre Ehren- und Obergeistertaufe vor. Foto: hpe
  • Die KG Böse Geister nahm am Sonntag im Rathaus ihre Ehren- und Obergeistertaufe vor. Foto: hpe
  • Die KG Böse Geister nahm am Sonntag im Rathaus ihre Ehren- und Obergeistertaufe vor. Foto: hpe

Geister-Präsident Stephan Pahl war schon in seiner Begrüßung vor rund 250 Gästen politisch-jeck unterwegs: „Viele sagen, der Karneval muss politischer werden. Wir mussten jetzt bestürzt feststellen, dass es umgekehrt die Politik war, die den Karneval übernommen hat.“ Was im Bundestag so geboten wurde, hätte sich „kein Büttenredner besser ausdenken können“ Die Bösen Geister wünschen sich deshalb „eine Obergrenze für unsinnige Diskussionen und ein Zurückweisungsrecht für überflüssige Streitereien“.

Horst Müller , Chef der Künstler-Agentur „Alaaaf“, gefiel als „liebenswerter kölsche Jung“ und Verfechter für mehr Wortwitz und Parodie auf der Bühne.

Als Laudator an Stelle von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die kurzfristig absagen musste, sprang gekonnt der Kabarettist und Ehrengeist Oli Materlik ein. Die Auszeichnung zum Ehrengeist sei ihm wichtiger, als jeder Orden vom Kölner Festkomitee, so Müller. Als „Gastgeschenk“ präsentierte er den rheinischen Vollblutmusikanten, Komponisten und Gitarristen Jörg P. Weber, der vom Publikum gefeiert wurde.

Ebenso wie der spritzig-agile Moderator Ralf „Eppi“ Ebbing und Michael Wietkamp, der ganz locker die vier neuen Obergeister Henner Riesenbeck, Christian Beuing, Axel Bose und Ralf Scharp vorstellte. Am Sägebock mussten die Obergeister in Lauerstellung ihre Taufe bestehen. Zur Stärkung gab es scharfe Kost und hochprozentige Tropfen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6230121?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker