Einzelhandelsstudie der Commerzbank
Münster schneidet gut ab

Münster -

Bundesweit hat die Commerzbank rund 3500 Einzelhändler befragt, darunter auch 50 Kaufleute in Münster. Im Vergleich schneidet der Einzelhandel in Münster gut ab. 77 Prozent der befragten Händler beurteilen die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Branche als sehr gut oder stabil.

Mittwoch, 05.12.2018, 10:00 Uhr
Einzelhändler in Münster verzeichnen laut einer bundesweiten Studie der Commerzbank mehr Kunden trotz digitaler Konkurrenz. Thomas Heitmann (kleines Foto), Leiter des Unternehmerkundengeschäftes der Commerzbank, präsentierte die Ergebnisse der Studie.
Einzelhändler in Münster verzeichnen laut einer bundesweiten Studie der Commerzbank mehr Kunden trotz digitaler Konkurrenz. Thomas Heitmann (kleines Foto), Leiter des Unternehmerkundengeschäftes der Commerzbank, präsentierte die Ergebnisse der Studie. Foto: Oliver Werner

Münster schneidet bei dem bundesweiten Vergleich des Einzelhandels gut ab. Demnach sind Einzelhändler in dieser Stadt positiv gestimmt. Dies geht aus einer Studie der Commerzbank hervor, die bundesweit 3500 Unternehmerkunden mit einem Jahresumsatz von bis zu 15 Millionen Euro befragt hat – davon 50 Betriebe in Münster.

Thomas Heitmann, neuer Leiter für das Unternehmerkundengeschäft der Commerzbank in der Region Münster, präsentierte jetzt das Ergebnis dieser Befragung, die bereits im Sommer durchgeführt wurde. Heitmann, ein gebürtiger Bremer, begann seine Banklaufbahn 1982 bei der Dresdner Bank. Der Bankfachwirt war in den vergangenen sechs Jahren für das Firmenkundengeschäft der Commerzbank in Osnabrück verantwortlich.

Einzelhändler sind zuversichtlich

77 Prozent der befragten Einzelhändler in Münster beurteilten demnach die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Branche als sehr gut oder stabil. Auch für das kommende Jahr erwarten die Einzelhändler eine positive Wirtschaftsentwicklung, die in Münster höher eingeschätzt wird als im Bundesdurchschnitt. Trotz zunehmender Digitalisierung verzeichneten laut Studie 41 Prozent der Händler mehr Kunden als vor fünf Jahren. Bei jedem dritten Einzelhändler in Münster ist die Kundenfrequenz in den vergangenen fünf Jahren stabil geblieben. Damit die Kunden dem Handel aber auch künftig treu bleiben, wünschten sich die befragten Kaufleute von der Stadt vor allem mehr Parkplätze und einen Ausbau der Breitbandversorgung.

Impressionen vom 1. Adventssamstag in Münsters Innenstadt

1/17
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

Herausforderung Onlinehandel 

Der Fachkräftemangel und die Konkurrenz durch Onlinehändler werden als größte Herausforderung betrachtet. Wobei die Befragten in Münster den Fachkräftemangel und die Konkurrenz durch das Internet noch höher einschätzten als der Bundesdurchschnitt, so Heitmann. Mehr zu schaffen machten den Händlern in Münster laut Studie der Preisdruck und die hohen Mietpreise.

Für 40 Prozent der Einzelhändler sind Rabattaktionen das wichtigste Mittel zur Kundenbindung, auch Kundenevents sind beliebter als im Bundesdurchschnitt, berichtet der Leiter des Unternehmerkundengeschäftes. Gut ein Drittel der Einzelhändler bieten demnach ihren Kunden bereits einen kostenlosen Lieferdienst an. Der wichtigste digitale Vertriebskanal in Münster ist laut Commerzbank-Studie die eigene Website des jeweiligen Unternehmens. Und noch ein Punkt in der Studie fällt auf: „Die Mehrheit der Kunden bezahlt in bar oder per Rechnung“, betont Thomas Heitmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6235447?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Fünf Tatverdächtige nach Geldboten-Coup festgenommen
„Aktenzeichen XY .. ungelöst“: Fünf Tatverdächtige nach Geldboten-Coup festgenommen
Nachrichten-Ticker