Folgenschwere Kollision auf der Hammer Straße
Vater und zwei Kinder bei Unfall schwer verletzt

Münster -

Bei einem Unfall an der Kreuzung Metzer Straße/Hammer Straße sind am Samstag gegen 11.25 Uhr fünf Menschen teilweise schwer verletzt worden. Die Straße war bis etwa 14 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Fans von Preußen Münster bereitete dies vor dem Drittliga-Heimspiel gegen den FSV Zwickau Probleme.

Samstag, 15.12.2018, 12:32 Uhr aktualisiert: 15.12.2018, 16:27 Uhr
Folgenschwere Kollision auf der Hammer Straße: Vater und zwei Kinder bei Unfall schwer verletzt
Foto: dpa

Laut Leitstelle der münsterischen Polizei waren insgesamt drei Fahrzeuge in den folgenschweren Crash verwickelt. Ein 60-Jähriger, der mit seinem VW in Richtung Hiltrup unterwegs war, geriet aus ungeklärter Ursache auf den linken Fahrstreifen und kollidierte dort mit dem Tesla eines 34-Jährigen. Das Elektrofahrzeug schleuderte dadurch gegen einen Baum am Mittelstreifen, der VW prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Ampelmast. Dieser stürzte um und traf einen auf der Gegenfahrbahn in Richtung Innenstadt fahrenden Opel Corsa.

Der 34-jährige Tesla-Fahrer und seine beiden zwei und drei Jahre alten Kinder wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Da sowohl bei dem Elektrofahrzeug als auch bei der zerstörten Ampel zunächst die Stromzufuhr gekappt werden musste, hatten es die Rettungskräfte der Feuerwehr nicht einfach, den Verletzten schnelle Hilfe zu leisten.

Zwei 60 und 61 Jahre alte Männer im Opel Corsa wurden leicht verletzt, der VW-Fahrer überstand den Unfall unversehrt. Die Aufräumarbeiten an der zerstörten Ampel zogen sich bis etwa 14 Uhr hin. Da auf die Schnelle keine Behelfsampel gefunden werden konnte, müsse der Kreuzungsbereich vorerst durch Geschwindigkeitsbeschränkungen „entschärft“ werden, hieß es aus der Polizei-Leitstelle.

Fans, die aus dem Innenstadtbereich zum Heimspiel des SC Preußen unterwegs waren, mussten den gesperrten Straßenabschnitt weiträumig umfahren. Überlegungen, den Anstoß des Preußen-Spiels zu verschieben, wurden wegen der Live-Übertragung im WDR-Fernsehen verworfen.

Am Sonntagmorgen will die Polizei den Unfallort erneut kurz absperren, um Fotos zu erstellen und Spuren zu dokumentieren. Der entstandene Sachschaden soll sich auf insgesamt rund 80.000 Euro belaufen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6259191?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Auf nach Wien
Flughafen Münster/Osnabrück: Auf nach Wien
Nachrichten-Ticker