Prinzenball mit Schlagerstar
Ständchen von Howard Carpendale?

Münster -

500 elegant gekleidete Gäste, ein riesiges Buffet und Schlagersänger Howard Carpendale als Stargast: Münsters Prinzenball setzt Maßstäbe.

Samstag, 12.01.2019, 07:00 Uhr
In der Hotelküche werden die ersten kulinarischen Vorbereitungen für den Prinzenball getroffen.
In der Hotelküche werden die ersten kulinarischen Vorbereitungen für den Prinzenball getroffen. Foto: Matthias Ahlke

Ausverkauft! Und zwar restlos. Einige haben an der Rezeption des Hotels Mövenpick angerufen, um eine der 150 Euro teuren Eintrittskarten für diesen so besonderen Prinzenball zu ergattern. Doch die Platzvergabe erfolgt nur über die Prinzengarde. „Wir sind seit Monaten total ausverkauft“, sagt Hofmarschall und Cheforganisator Detlev Simon.

500 Ballgäste werden am späten Samstagabend den 40-minütigen Live-Auftritt von Schlagerstar Howard Carpendale („Hello again“, „Ti Amo“) erleben, der eigene Musiker und Sängerinnen mitbringt. „Einen solchen Stargast haben wir noch nicht begrüßen können. Das ist fast ein Privatkonzert“, schwärmte der Chef der Prinzengarde, Generalprinzmarschall Bernard Homann.

Carpendale, der mit seinem Management in Münster ist und dessen Crew mehrere Zimmer im Mövenpick belegt, setzt Maßstäbe, auch was das Equipment rund um die große Bühne und unterm Strich die Gage betrifft. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes achten darauf, dass der Prinzenball wirklich eine geschlossene Veranstaltung bleibt.

Im Mittelpunkt des Abends steht Münsters Karnevalsprinz Leo I. (Squillace), der erst am vergangenen Mittwoch an gleicher Stelle proklamiert wurde. Seine Frau Elisa Audisio hat zudem am Samstag Geburtstag – ob sie mit einem Ständchen des Schlagerstars rechnen darf? Und der Sohn von Leo, dem quirligen Wirt des Restaurants „Dell‘Isola“, hatte vor wenigen Monaten seine Ausbildung im Mövenpick abgeschlossen.

Das Hotel-Team um Direktor Bernhard Zündel und Küchenchef Kimmo Helen wird wieder ein spektakuläres Buffet auf die Tische zaubern. 60 Kräfte sind in Küche und Service im Einsatz. Zündel: „Der Prinzenball ist für uns die größte Nummer, die wir das Jahr über fahren.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6313762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Ibbenbürener auf Zugkupplung eines Eurocitys mitgefahren
Betrunken in Lebensgefahr: Ibbenbürener auf Zugkupplung eines Eurocitys mitgefahren
Nachrichten-Ticker