Verkehrssicherheits-Kampagne „Münster sieht gelb!“
Trommeln für Sicherheit

Münster -

Sicherheit geht vor, vor allem für die Kleinsten: Die Aktion „Münster sieht gelb!“ hat drei Grundschulen für ihre kreativen Fotos zum Tag der gelben Mützen ausgezeichnet. Der Preis? Geld und jede Menge Spaß!

Montag, 14.01.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 19:04 Uhr
Für die Kinder war der Vormittag bei Brillux mit Clown Fidelidad – neben den 500-Euro-Schecks – der Preis, den die Grundschüler beim Fotowettbewerb der Aktion „Münster sieht gelb!“ gewonnen haben.
Für die Kinder war der Vormittag bei Brillux mit Clown Fidelidad – neben den 500-Euro-Schecks – der Preis, den die Grundschüler beim Fotowettbewerb der Aktion „Münster sieht gelb!“ gewonnen haben.

Für Erstklässler Daven ist der Start in den Tag ziemlich aufregend. Denn der Schüler der Gelmeraner Astrid-Lindgren-Schule darf einem echten Clown assistieren. Rote Nase, Konfetti und jede Menge Slapstick: So lustig die Preisverleihung der Verkehrssicherheitskampagne „Münster sieht gelb“ am Montagvormittag in der Brillux-Zentrale an der Weseler Straße auch ist, der Hintergrund der Aktion ist ein ernster.

„Eure Sicherheit auf dem Schulweg liegt uns am Herzen. Macht Euch mit den gelben Mützen für Autofahrer sichtbar“, appelliert Antenne Münsters Marketingleiter Norbert Krois an die 50 Kinder im Tagungsraum der Brillux-Akademie.

Nachdem Clown Fidelidad die sichtlich vergnügten Kinder mit dem ersten Teil seiner Spaß-Show unterhalten hat, zeigen die Radio-Moderatoren Anja Brukner und Christoph Hausdorf auf der Leinwand die vielen kreativen Bilder, die Münsters Grundschulen als Beitrag für den Fotowettbewerb „Tag der gelben Mützen“ eingeschickt haben.

Die Stifter von Brillux, den Stadtwerken und Antenne Münster überreichten drei Schecks über je 500 Euro an Grundschulen aus Münster im Rahmen der Aktion „Münster sieht gelb“.

Die Stifter von Brillux, den Stadtwerken und Antenne Münster überreichten drei Schecks über je 500 Euro an Grundschulen aus Münster im Rahmen der Aktion „Münster sieht gelb“. Foto: Thomas Weber

Darauf zu sehen sind viele Kinder mit den knallgelben Strickmützen, die sich kreativ auf dem Pausenhof, an der Kletterwand oder als auf Klettergerüsten formiert haben. Einfallsreich sind alle Bilder, deshalb musste das Los entscheiden. Und so überreichen Antenne-Münster-Chefredakteur Stefan Nottmeier, Gastgeber und Brillux-Marketingleiter Frank Dusny sowie Klaus Wegener von den Stadtwerken von den drei Stifter-Unternehmen den Vertretern der Davertschule in Amelsbüren, der Grundschule Kinderhaus-West und der Astrid-Lindgren-Schule in Gelmer jeweils einen Scheck über 500 Euro.

„Von dem Geld kaufen wir Bücher für die Schulbibliothek“, weiß Daven zu berichten. Den Clownshut hat er inzwischen wieder gegen seine gelbe Mütze getauscht

Die hat er zum Schulbeginn von dem Radiosender bekommen. Bereits zum 14. Mal stattete Antenne Münster die i-Dötzchen zu Schulbeginn mit den signalfarbenen Käppis und Mützen aus, um sie für Verkehrsteilnehmer besser sichtbar zu machen. 23 Schulunfälle registrierte die Polizei im vergangenen Schuljahr, 19 davon mit dem Fahrrad. Die Mützen sollen die Zahl der Unfälle minimieren. Unterstützt wird die Kampagne von der Polizei Münster, der Verkehrswacht, dem Schulamt sowie von der Dekra.

Zum Thema

Die Wettbewerbfotos aller teilnehmenden Grundschulen sind abrufbar auf www.antennemuenster.de.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6321470?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Ursachensuche: Maschinenbrand könnte Großbrand in Hamm ausgelöst haben
Feuerwehrautos stehen neben einer abgebrannten Lagerhalle.
Nachrichten-Ticker