Neubau unweit der Steinfurter Straße
Hotel-Projekt für sechs Millionen Euro vor dem Start

Münster -

Die Zahl der Hotels in Münster ist in jüngerer Zeit stark gewachsen. Jetzt steht ein neues Projekt unmittelbar vor dem Start.

Samstag, 19.01.2019, 11:00 Uhr
Der münsterische Geschäftsmann Hamayon Safi baut auf dieser Fläche am Johann-Krane-Weg ein neues Hotel.
Der münsterische Geschäftsmann Hamayon Safi baut auf dieser Fläche am Johann-Krane-Weg ein neues Hotel. Foto: Dirk Anger

Die Hotelbranche in Münster wächst stetig. Einer, der aktuell dazu beiträgt, ist der Unternehmer Hamayon Safi . Am Johann-Krane-Weg 2, gegenüber der Eishalle, baut der 42-Jährige für rund sechs Millionen Euro sein „ Hotel Adler “ – benannt in Anlehnung an seinen Jugendclub Adler Buldern. Passend zum Namen des Hauses mit geplanten 100 Betten hat Safi den früheren Zoo-Chef Jörg Adler als Berater an seiner Seite.

Jetzt schon viele Nachfragen

2017 hatte der gebürtige Afghane, der seit mehr als 20 Jahren in Münster lebt und längst deutscher Staatsbürger ist, das 2400 Quadratmeter große Grundstück durch Vermittlung der Wirtschaftsförderung von der Stadt erworben. Eigentlich sollte der sechsgeschossige Hotelbau schon zum Katholikentag im Mai 2018 stehen. Doch neue Auflagen und überarbeitete Pläne verzögerten laut Safi das Projekt.

Inzwischen sind die Vermessungsarbeiten auf dem Grundstück angelaufen, am 26. Januar soll der erste Spatenstich erfolgen. Im Oktober will Safi das Hotel als Familienbetrieb eröffnen. „Ich habe jetzt schon viele Nachfragen.“ Von der Lage unweit der Steinfurter Straße ist der Unternehmer voll überzeugt: „Mit einem Fuß in der Innenstadt, mit dem anderen auf der Autobahn.“ Die Nachbarschaft von vielen Unternehmen und Universitätseinrichtungen sieht er als Vorteil an.

Ältere Gäste im Blick

Vor allem ältere Gäste hat der Geschäftsmann im Blick. Alle 50 Zimmer seien barrierefrei und mindestens 30 Quadratmeter groß. „Ich möchte neue Maßstäbe setzen.“ Das Haus, das nach modernsten Energiestandards konzipiert sein soll, ist komplett klimatisiert. Das Restaurant mit mediterraner Küche samt Dachterrasse soll nicht nur Hotelgäste anziehen. In der Lobby plant Safi nach eigenen Worten eine Whiskey- und Zigarren-Lounge.

An den Parkplätzen vor der Tür könnte sich der Unternehmer gut eine öffentlich zugängliche Elektro-Tankstelle vorstellen. „Dafür brauche ich dann aber finanzielle Unterstützung“, sagt er unter Verweis auf die entstehenden Zusatzkosten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6330740?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker