Zahl der Langzeitarbeitslosen steigt
Servicecenter soll Beschäftigung fördern

Münster -

Die Arbeitslosigkeit in Münster liegt bei niedrigen 4,5 Prozent und ist im vergangenen Jahr weiter gesunken. Von der guten Beschäftigungs-Entwicklung profitiert aber eine Gruppe nicht: Die Zahl der Menschen, die im Prinzip dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, aber trotzdem länger als fünf Jahre keine Beschäftigung gefunden haben, steigt seit 2013 kontinuierlich.

Dienstag, 22.01.2019, 21:00 Uhr
Das Jobcenter im Stadthaus 2 
Das Jobcenter im Stadthaus 2  Foto: Oliver Werner

Mittlerweile werden beim Jobcenter der Stadt rund 800 Personen aus dieser Gruppe geführt. Um ihnen eine Perspektive zu geben, will die Stadt innerhalb des Jobcenters Münster nun ein „Kommunales Servicecenter für Arbeit“ (KSCA) gründen.

Die Pläne dazu sind Thema in der am heutigen Mittwoch stattfindenden Sitzung des Sozialausschusses (Beginn um 17.15 Uhr im Stadthaus 2, Ludgeriplatz, Raum 2/1).

In dem neuen Servicecenter sollen alle bisherigen Aktivitäten gebündelt werden, um Beschäftigungsverhältnisse für Langzeitarbeitslose zu schaffen. Die bestehenden Strukturen mit Beteiligung gemeinnütziger Träger sollen dabei erhalten bleiben. Das KSCA soll auch Arbeitgeber beraten und begleiten, wenn sie entsprechende Arbeitsverhältnisse anbieten. Beim Konzern Stadtverwaltung Münster gibt es bisher 50 solcher Arbeitsmöglichkeiten – das Jobcenter sieht hier Ausbaupotenziale.

Mit Jahresbeginn sind die im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vereinbarten neuen Förderrichtlinien in Kraft getreten. Von den für die gesamte Bundesrepublik für 2019 zur Verfügung gestellten 900 Millionen Euro gehen 2,8 Millionen nach Münster. Mit diesen Mitteln werden Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose auf Basis des Mindest- beziehungsweise Tariflohns bezuschusst, Coaching und Qualifizierungsmaßnahmen finanziert. Das Jobcenter will so 120 Vollzeit-Beschäftigungsverhältnisse fördern. Jeweils ein Drittel der Plätze soll bei Beschäftigungsträgern, beim Konzern Stadt und in der Privatwirtschaft angesiedelt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6339858?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker