Preiserhöhung und neue Angebote
Busfahren wird ab 1. August teurer

Münster -

Busfahren in Münster könnte ab 1. August teurer werden, wenn der Rat erwartungsgemäß zustimmt. Aber es gibt auch einige Neuerungen.

Freitag, 01.02.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 01.02.2019, 19:49 Uhr
Busfahren wird in Münster ab 1. August in teilen teurer. Das hängt vom Ticket ab. 
Busfahren wird in Münster ab 1. August in teilen teurer. Das hängt vom Ticket ab.  Foto: kaj

Busfahren soll ab 1. August teurer werden: Das sieht ein Vorschlag der Stadtwerke vor, über den der Aufsichtsrat in der kommenden Woche und dann in der Folgewoche der Rat entscheiden müssen. Danach erhöhen sich die Fahrpreise im Schnitt um 2,9 Prozent, heißt es. Als Hauptgrund für die Erhöhung werden gestiegene Personalkosten angeführt.

Der Preis für das 90-Minuten-Ticket steigt demnach um zehn Cent auf 2,20 Euro, ebenso wird die Kurzstrecke zehn Cent teurer (neu 1,90 Euro). Das Viererticket im Vorverkauf kostet ab August 11,60 Euro und damit 40 Cent mehr als bislang. Das Fahrrad-Tagesticket wird um zehn Cent teurer (neu 1,70 Euro).

Neuerungen geplant

Jedoch werden nicht alle Tarife angehoben. So bleiben der Empfehlung zufolge die Preise für das 60plus-Abo, das Job-Ticket Münster sowie für Kinder-, Schüler- und Azubi-Tickets gleich.

Außerdem sind einige Neuerungen geplant: Alle Erwachsenen-Abos beispielsweise umfassen künftig die ganztägige unentgeltliche Mitnahme von bis zu drei Kindern (bis 14 Jahre). Außerdem ist die Einführung eines „8 Uhr Abos“ geplant, das monatlich 31 Euro kosten soll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6363500?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker