Ehemaligentreffen
40 Köche im Theatertreff

Münster -

Über 40 ehemalige Azubis der Halle Münsterland: Am vergangenen Freitag trommelte Koch Willi Ludwig seine früheren Schützlinge im Theatertreff Münster zusammen. Diesmal ließen sie andere kochen, um gemeinsam über alte Zeiten plaudern zu können.

Montag, 04.02.2019, 17:00 Uhr
Die ehemaligen Koch-Auszubildenden der Halle Münsterland trafen sich zum Wiedersehen im Theatertreff.
Die ehemaligen Koch-Auszubildenden der Halle Münsterland trafen sich zum Wiedersehen im Theatertreff. Foto: Nabila Lalee

Wer Koch wird, der lernt flambieren, Gemüse zu schnibbeln und die köstlichsten Speisen zu zaubern. Zuerst jedoch lernt ein Lehrling in der Küche zu laufen. In Windeseile zwischen Kochtopf und Kühlhalle zu flitzen, um die Zutaten anschließend genauso schnell zu Suppe, Hauptgang oder Dessert zu verarbeiten.

„Bis ein Gericht auf dem Teller landet, geht es oft sehr hektisch zu“, erzählt Wilfried „Willi“ Ludwig, ehemaliger Koch der Halle Münsterland. Und er muss es wissen, schließlich bildete er im Laufe der Jahrzehnte über 100 junge Menschen zu Profis in der Küche aus.

Am vergangenen Freitag trommelte er seine früheren Schützlinge im Theatertreff Münster zusammen. Über 40 ehemalige Auszubildende der Halle Münsterland aus den Jahrgängen 1969 bis 1995 waren beim ersten Treffen dieser Art anwesend. Um gemeinsam zu speisen und anzustoßen. Und vor allem, um über alte Zeiten zu plaudern.

Brutzelnde Pfannen und riesige Töpfe

Und wer wie Willi Ludwig auf Jahrzehnte zwischen riesigen Kochtöpfen und brutzelnden Pfannen zurückblicken kann, der weiß: Der Beruf hat sich im Laufe der Zeit sehr verändert.

Die klassischen Kochmützen aus Stoff sind Einweg-Mützen aus Papier gewichen. Und brutzelten damals vor allem noch deftige Westfälische Speisen in der Kochtöpfen der Halle Münsterland, sind die Gerichte heute internationaler und vielfältiger geworden. „Als ich meine Lehre begann, war es noch etwas ganz besonderes, eine Ananas zu sehen“, erzählt Willi Ludwig. „Auch vegane Gerichte waren damals praktisch unbekannt.“ In dem Beruf als Koch ist also Flexibilität gefragt, genauso wie die Fähigkeit, viele Dinge gleichzeitig zu machen. Und auch wenn die Kollegen nach einem langen Arbeitstag gerne noch gemütlich beisammensitzen – den rauen Ton in der Küche muss man schon abkönnen.

Mick Jagger kennengelernt

Dafür bietet der Beruf jede Menge Abwechslung. „In der Halle Münsterland habe ich schon berühmte Gäste wie Mick Jagger oder Joe Cocker kennengelernt“, so Willi Ludwig

Ob Willi Ludwig den Beruf weiterempfehlen würde? „Ich würde immer wieder Koch werden“, erzählt der Rentner „Aber man muss schon wissen, worauf man sich einlässt.“ Das nächste Ehemaligen-Treffen ist bereits geplant.

Interessierte können sich gerne per Mail oder Telefon melden, da nicht alle ausfindig gemacht werden konnten. Telefon: 0251 / 614 621 Mail: w.ludwig52@online.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6369618?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker