Alte Filme liefen im Schlossgarten-Café
Karneval in den „90ern“

Münster -

Die aufwendige Vorarbeit hätte zweifellos mehr Publikumsresonanz verdient gehabt: Als Manfred Müller am Sonntag im Schlossgarten-Café das Beste aus Münsters Karneval aus den 90er-Jahren auf die Leinwand warf, waren längst nicht alle Plätze an den eingedeckten Tischen besetzt.

Montag, 04.02.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 04.02.2019, 18:24 Uhr
Manfred Müller hatte zu einer Zeitreise in den Karneval der 90er Jahre eingeladen. Er hatte noch einige Kassetten mit professionellen Aufnahmen aus der damaligen Zeit auf dem Dachboden gefunden und aufbereitet.
Manfred Müller hatte zu einer Zeitreise in den Karneval der 90er-Jahre eingeladen. Er hatte noch einige Kassetten mit professionellen Aufnahmen aus der damaligen Zeit auf dem Dachboden gefunden und aufbereitet. Foto: Claus Röttig

Es war alles für einen gemütlichen Nachmittag vorbereitet: Die Tische im Schlossgartencafé waren gedeckt, der Kuchen stand bereit – allein die Gäste fehlten. Dabei hatte Filmemacher Manfred Müller alle eingeladen. Denn es sollte ein Nachmittag ganz im Zeichen des Karnevals der 90er-Jahre werden. „Ich habe die Oberbürgermeister eingeladen und die Prinzen, eben alle, die in dem Film vorkommen”, so der Regisseur. Doch eingefunden hatten sich nur wenige.

Die Idee kam Müller durch einen Dachbodenfund: Ganze Kartons mit Filmen aus den 90ern, die vom Prinzenball bis zu Interviews mit Bischof Reinhard Lettmann reichten, wurden in zwei Monaten zu einer gut zweistündigen Erinnerungsreise zusammengeschnitten.

„Wir haben das ganze Material gesichtet, auch wenn einige Kassetten aus der Zeit nicht mehr funktioniert haben”, so Müller. Er lasse sich aber nicht entmutigen: „Wir haben noch einige Ideen, die wir umsetzen werden.”

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6369986?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker